Zum Inhalt springen

Header

Video
Deutschland blamiert sich gegen Nordmazedonien
Aus Sport-Clip vom 01.04.2021.
abspielen
Inhalt

Nach Blamage in WM-Quali «Wie peinlich!» Spott und Hohn für DFB-Elf und Löw

Nach der 1:2-Niederlage von Deutschland in der WM-Qualifikation gegen Nordmazedonien spart die Presse nicht mit Kritik.

1:2 gegen Nordmazedonien, die erst 3. Niederlage Deutschlands in der WM-Qualifikation überhaupt und das nächste Debakel nach dem 0:6 gegen Spanien: Kein Wunder, musste Deutschland mit Trainer Joachim Löw harsche Kritik nach dem Mittwochabend einstecken. Hier einige Auszüge:

  • Kicker: «Da fehlte einfach alles, rundum und komplett. Und deshalb hat die deutsche Nationalmannschaft das WM-Qualifikationsspiel gegen Nordmazedonien aufgrund einer letztlich bodenlosen Vorstellung absolut zu Recht mit 1:2 verloren. In dieser desolaten Verfassung braucht diese wackelige, ungefestigte Mannschaft Halt und Hilfe. Es war ein ernüchternder, ein erschreckender Abend für die DFB-Delegation.»
Joachim Löw
Legende: An seinem Stuhl wird gesägt Diverse Medien fordern den Rücktritt von Bundestrainer Joachim Löw. imago images
  • Bild: «So brauchen wir zur EM im Sommer gar nicht erst anzutreten. Mit einem erbärmlichen Auftritt blamiert sich die deutsche Nationalmannschaft bis auf die Knochen und verliert in Duisburg 1:2 gegen Nordmazedonien. Ja, Nordmazedonien. Wie peinlich! Bei einem Bundesliga-Klub würde Löw spätestens jetzt seinen Job verlieren – und das zu Recht!»
  • Focus: «Es ist ein fussballerischer Offenbarungseid – und eine historische Niederlage. Am Ende der Ära Löw steht der DFB vor einem Scherbenhaufen.»
  • Sport 1: «Die DFB-Elf legt sich zum Osterfest ein Ei ins eigene Nest. Die Blamage gegen Nordmazedonien ist schlimmer als das 0:6 von Sevilla.»

Ganz anders natürlich die Stimmungslage in Nordmazedonien:

  • «makfax.com»: «Jungs, das war Geschichte! (Nord-)Mazedonien hat Deutschland in Duisburg k.o. geschlagen. (...). Die (nord-)mazedonische Fussball-Nationalmannschaft verzeichnete den grössten Sieg ihrer Geschichte. (...) Dies zeigt, dass die Equipe von Igor Angelovski für grosse Wettbewerbe wie die Europameisterschaft in diesem Sommer gerüstet ist. (...) Bravo!»
Nordmazedonien feierte den Sieg bei den Deutschen ausgelassen.
Legende: Historischer Abend für den Underdog Nordmazedonien feierte den Sieg bei den Deutschen ausgelassen. imago images
  • «vecer.mk»: «Das Wunder von Duisburg: Der grossartige Pandev und der diamantene Elmas traten Deutschland in die Knie (...) Es ist definitiv der grösste Sieg in der Geschichte (Nord-)Mazedoniens.»
  • «telma.mk.com»: «(Nord-)Mazedonien bezwang Deutschland – Triumph unserer Fussballer in Duisburg. (...) Unsere Mannschaft spielte ein perfektes Match, sicher und entschlossen in der Verteidigung und chirurgisch präzise im Angriff. Die Anlage des (nordmazedonischen) Spiels verhinderte, dass Deutschland seinen eigenen Spielstil durchsetzen und trotz seiner Dominanz im Ballbesitz mehr Torchancen herausspielen konnte.»

In der internationalen Presse kommt Deutschland erwartungsgemäss schlecht weg:

  • La Repubblica (Italien): «Blamabler K.o. Deutschlands gegen Nordmazedonien. Die in der Serie A spielenden Pandev und Elmas demütigen die Deutschen, die sich mit Platz drei der Gruppe begnügen müssen.»
  • Mirror (England): «Demütigung für Deutschland, Timo Werner vergibt eine klare Chance kläglich.»
Deutschlands Stürmer Timo Werner am Boden
Legende: Gehörte ebenfalls zu den Sündenböcken Deutschlands Stürmer Timo Werner. imago images
  • AS (Spanien): «Deutschland macht sich wieder mal lächerlich. Es ist der zweite Schlag ins Gesicht innerhalb von vier Monaten nach dem 0:6 gegen Spanien. Deutschland ist erneut ein Meer voller Zweifel.»

SRF zwei, sportlive, 31.03.2021, 20:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Es ist immer wieder schön wenn kleine Nationen grosse schlagen.Die Deutschen haben nach der WM in Russland nicht mehr viel gerissen.Gegen Spanien eins richtig hart auf den Deckel bekommen.Nun verlieren sie gegen Nordmazedonien.Timo Werner ist seit dem Wechsel zu Chelsea nicht wieder zu erkennen, nur noch negativ!Ihm gelingt weder in der Meisterschaft noch bei der Nationalmannschaft etwas.Jogi hat seit Russland sehr viele Fehler gemacht.Wieso er einen T.Müller nicht nominiert,ist sehr schwach.
  • Kommentar von Hans H. Hirt  (AndromedaAxiomis)
    Löw hat den richtigen Zeitpunkt zum Abtritt verpasst. Selber schuld. Da hätte schon lang frischer Wind reingehört.
  • Kommentar von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
    Jetzt mal halblang. Ist wohl sehr peinlich, aber das einzige was zählt ist mind. Platz 2. Und das wird sich DE schon im nächsten Spiel zurückholen. Also bitte aufhören mit der Panikmache...