Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Deutschland - Armenien
Aus Sport-Clip vom 05.09.2021.
abspielen
Inhalt

Round-up WM-Qualifikation Deutschland mit Kantersieg – Belgien lässt Tschechen keine Chance

Die DFB-Elf gewinnt 6:0 gegen Armenien und ist wie Belgien auf WM-Kurs. Auch England und Spanien siegen.

Gruppe J: DFB-Elf gelingt Wiedergutmachung

  • Deutschland - Armenien 6:0

Nach dem durchwachsenen Debüt von Neu-Bundestrainer Hansi Flick gegen Liechtenstein (2:0) waren die Deutschen gegen Tabellenführer Armenien auf Wiedergutmachung aus. In Stuttgart zeigte sich die umformierte Mannschaft von Beginn an engagiert. Serge Gnabry (6., 15.), Timo Werner (35.) und Marco Reus (44.) besorgten eine komfortable Halbzeitführung. Jonas Hoffmann (52.) legte kurz nach der Pause nach. In der Nachspielzeit (90.+1) traf noch Länderspiel-Debütant Karim Adeyemi zum 6:0. Die DFB-Elf hat damit die Tabellenführung in der Gruppe übernommen.

Gruppe E: Lukaku und Bale liefern

  • Belgien - Tschechien 3:0

Das Team von Trainer Roberto Martinez ging bereits früh durch Superstar Romelu Lukaku (8.) in Führung. Kurz vor der Pause traf der nächste Superstar. Eden Hazard besorgte das 2:0. Nach schöner Kombination erzielte Alexis Saelemaekers (65.) den letzten Treffer des Spiels. Mit dem klaren 3:0-Sieg setzt sich Belgien auf Platz 1 von Tschechien in der Tabelle ab.

Video
Zusammenfassung Belgien - Tschechien
Aus Sport-Clip vom 05.09.2021.
abspielen
  • Belarus - Wales 2:3

Dank eines Dreierpacks von Gareth Bale hat sich Wales den dritten Platz in der Gruppe E gesichert. Beim 3:2 in Belarus gab es insgesamt drei Penaltys. Zweimal verwandelte Bale, auf der Gegenseite traf Wital Lissakowitsch vom Punkt. Wales wahrt als Tabellendritter seine Chance auf die WM-Qualifikation.

Video
Bale schiesst Wales zum Sieg
Aus Sport-Clip vom 05.09.2021.
abspielen

Gruppe B: Spanier zeigen sich verbessert

  • Spanien – Georgien 4:0

Die Mannschaft von Luis Enrique stand vor dem Spiel gegen Georgien gehörig unter Druck. Nach der Niederlage gegen Schweden musste in Badajoz unbedingt ein Sieg her. Und der Favorit lieferte. Das 1:0 durch José Gaya (14.) fiel zwar nach abgefälschtem Schuss, war aber hoch verdient. In der Folge des Spiels sezierten die Spanier ihren Gegner auf altbekannte Art. Mit schnellen Pässen wurde die georgische Abwehr ein ums andere Mal in Bedrängnis gebracht. Nach weiteren Toren von Carlos Soler (25.), Ferran Torres (41.) und Pablo Sarabia (63.) stand es am Ende 4:0 für den Gastgeber. Spanien liegt in der Tabelle nun wieder vor Schweden.

Video
Zusammenfassung Spanien - Georgien
Aus Sport-Clip vom 05.09.2021.
abspielen

Gruppe I: England tut sich lange schwer

  • England - Andorra 4:0

Gegen Andorra hat der EM-Zweite England erst in der Schlussphase den deutlichen Sieg eingetütet. Lange stand es im Wembley-Stadion «nur» 1:0 durch das Tor von Jesse Lingard (18. Minute). Erst nach 72 Minuten erhöhte der eingewechselte Harry Kane mit einem verwandelten Penalty. Wieder Lingard (78.) und Bukayo Saka (85.) stellten auf 4:0. England liegt nun auf Gruppenplatz 1, 5 Punkte vor Polen.

Video
Zusammenfassung England - Andorra
Aus Sport-Clip vom 05.09.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 05.09.21, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mirco Omlohr  (Micro)
    @Stefan Gisler. Guten Abend Herr Gisler. Pünktlich zur Nachtruhe lassen sie sich nicht lumpen, ihre Abneigung gegenüber der deutschen Mannschaft herauszurotzen. Ist das wirklich alles, was sie können? Hetzen! Kleine Anmerkung an die Redaktion: In der Überschrift zum Artikel steht 4:0 Sieg, es war 6:0. Nur der formhalber;-)
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Deutschland jubelt schon wieder die Auferstehung, aber sind wir mal ehrlich in dieser Mickey Mouse Gruppe wäre die CH ohne Punktverlust an der Spitze. Nicht mehr als die Pflicht erfüllt gegen sehr schwache Armenier.
    1. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      Stimme absolut zu. Die Leistung der Deutschen gestern war absolut solide und nicht zu kritisieren... Sie spielten allerdings auch gegen Armenien.

      Wenn sich Deutschland wirklich als Weltklasse-Team und Herausforderer für die grossen Turniere sieht, dann braucht es definitiv mehr als ein 6:0 gegen Armenien.