Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Basel – Servette Chênois
Aus Sport-Clip vom 21.05.2022.
abspielen. Laufzeit 39 Sekunden.
Inhalt

Women's Super League: Playoffs FCB-Frauen lassen Qualisieger Servette verzweifeln

Dank dem 2:0-Erfolg der Basel-Frauen stehen die Genferinnen mit dem Rücken zur Wand.

In der Qualifikation hatten die FCB-Frauen gegen Servette Chênois kein Land gesehen und beide Partien ohne eigenen Torerfolg verloren (0:2 und 0:3). Aber nun, als es ans Eingemachte geht – dem Einzug ins Playoff-Endspiel –, haben die Baslerinnen gut lachen. Sie entschieden das Halbfinal-Hinspiel gegen die Genferinnen mit 2:0.

Zur Frau des Spiels avancierte Imane Saoud, die auf der Sportanlage St. Jakob beide Tore für das Heimteam erzielte.

  • 2. Minute: Mit dem ersten Torschuss und nach 95 Sekunden lässt Saoud ihre Teamkameradinnen jubeln. Sie wird mustergültig in die Tiefe geschickt, schaut einmal kurz hoch und düpiert die Genfer Keeperin Ines Texeira Pereira mit einem platzierten Schuss ins obere rechte Eck.
  • 14. Minute: Saoud eilt nach einem schönen Angriff über aussen im Rücken der Abwehr ins Zentrum, gewinnt dort den Zweikampf um den Ball, behält vor Texeira Pereira die Übersicht und schiebt zum 2:0 ein.
Video
Saoud schiesst Basel schon nach 95 Sekunden in Führung
Aus Sport-Clip vom 21.05.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 7 Sekunden.

Danach blieben die Qualifikationssiegerinnen aus der Südwestschweiz einiges schuldig. Sie zeigten sich zwar bemüht, vermochten aber praktisch nur aus Standardsituationen Gefahr auszustrahlen. Die «Bebbi» standen nach dem frühen Doppelschlag in der Abwehr kompakt und konnten auch offensiv vereinzelt Nadelstiche setzen.

FCZ-Frauen weiter auf Kurs

Im 2. Halbfinal-Duell legten die FCZ-Frauen gegen GC auf dem Campus Niederhasli vor. Naomi Mégroz erzielte das einzige Tor in der 41. Minute aus 3 Metern, nachdem ihre Mitspielerin Fabienne Humm die flache Hereingabe noch verpasst hatte.

Der Sieg war nicht unverdient, auch wenn die «Hoppers» munter mitspielten und in der 54. Minute einen Lattenschuss zu beklagen hatten. In einer Woche entscheidet sich auf dem Herrenschürli, wer das Finalticket löst.

Video
Zusammenfassung GC – FCZ-Frauen
Aus Sport-Clip vom 21.05.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 31 Sekunden.

SRF zwei, sportlive, 21.5.22, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Herr Gebauer, erst 2022 war es endlich wieder soweit, dass der FCZ gegen den FCB "lachen konnte" vorher hatte er nichts zu bestellen und zu lachen!
    Geniessen sie das Momentum mit dem FCZ, denn es wird wieder anderst kommen!
  • Kommentar von Samuel Schmid  (d-o)
    Zumindest ein FC Basel im Titelrennen! Hopp FCB!
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Sollten sie im Final auf den FCZ treffen endet es wie immer, wenn Basel gegen den FCZ in einer Finalissima antritt. Rot/Blau geht unter und wir feiern.
    2. Antwort von Yannick Henny  (yannickh36)
      Herr Gebauer, zuerst muss noch gespielt werden. Urteilen können Sie, wenn das Spiel fertig ist.
    3. Antwort von Dieter Hansen  (Dieter H.)
      @Gebauer: Es ist natürlich nachvollziehbar, dass es für die Zürcher bisher nur eine Finalissima gegeben hat. Die andere wird geflissentlich ausgeblendet. Am 11. Juni 1972 durfte ich im alten St. Jakob Stadion das Entscheidungsspiel mitverfolgen, das der FCB gegen den FCZ vor der Rekordkulisse von 56'000 Zuschauern mit 4-0 gewann. DAS war ein Fest....
    4. Antwort von Samuel Schmid  (d-o)
      @Gebauer: Der FCZ scheint ja mehr Schwierigkeiten zu haben! Hopp GC!