Zum Inhalt springen

Header

Video
Kambundji und Del Ponte fiebern der Athletissima entgegen
Aus Sport-Clip vom 26.08.2021.
abspielen
Inhalt

3 Highlights an Athletissima Olympia-Revanche, Rekord-Angriff und Sprunger-Abschied

Das Programm an der Athletissima in Lausanne bietet einige Leckerbissen. Wir picken ausgewählte Events heraus.

Die Athletissima am Donnerstagabend in Lausanne bietet ein grossartiges Programm an. Die Hauptfelder des Diamond-League-Meetings warten mit 17 Mal Olympia-Gold und 11 Schweizer Olympia-Teilnehmern auf. Wir legen uns auf 3 Highlights fest.

Programm-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie die Athletissima in Lausanne am Donnerstag ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

100 m Frauen: Neuauflage des Olympia-Finals mit Schweizer Duell – und Weltrekord?

Wie in Eugene wirbt auch auf der Pontaise der 100-m-Lauf der Frauen mit der Affiche «Olympia-Revanche». Die ersten 6 des Finals von Tokio stehen am Start. Der Begriff Revanche trifft primär auf das Schweizer Duell zwischen Mujinga Kambundji und Ajla Del Ponte zu. Vor Tokio lag die Bernerin in Front, seit Japan hingegen gibt die Tessinerin den Ton an.

Die Jamaikanerin Elaine Thompson-Herah, die in Japan dreimal Gold gewonnen hat, misst sich mit ihren Landsfrauen Shelly-Ann Fraser-Pryce und Shericka Jackson, die in Tokio über 100 m Silber und Bronze gewonnen haben und auch am vergangenen Wochenende am Diamond-League-Meeting in Eugene in dieser Reihenfolge über die Ziellinie flogen. Thompson-Herah kam dabei in 10,54 Sekunden bis auf 5 Hundertstel an den Fabel-Weltrekord von Florence Griffith-Joyner heran.

Video
Archiv: Thompson-Herah nähert sich dem 100-m-Weltrekord
Aus Sport-Clip vom 21.08.2021.
abspielen

400 m Männer: Warholm mit dem nächsten Paukenschlag?

Auch Olympia-Star Karsten Warholm startet in Lausanne. Der Langhürdler aus Norwegen, der in Tokio den Weltrekord über 400 m Hürden pulverisiert hatte, läuft über 400 m flach und nimmt den 34 Jahre alten Europarekord von Thomas Schönlebe ins Visier. Der DDR-Athlet gewann 1987 in Rom WM-Gold in 44,33 Sekunden. Auch der 400-m-Olympiasieger Steven Gardiner von den Bahamas nutzt die nacholympische Zeit für einen Abstecher in die Schweiz. Er startet aber über 200 m.

Video
Archiv: Warholm mit Fabelzeit über 400 m Hürden zu Olympia-Gold
Aus Tokyo 2020 Clips vom 03.08.2021.
abspielen

400 m Hürden Frauen: Abschied von Léa Sprunger

Léa Sprunger ist ein frenetischer Empfang bei ihrem letzten Wettkampf im Heimstadion garantiert. Die 400-m-Hürden-Europameisterin von 2018 wird auf ihrer Lieblingsdistanz und in einer von ihr zusammengestellten 4x100-m-Mannschaft antreten. Sprunger wird ihre Karriere nach dieser Saison beenden.

Livestream in der SRF Sport App, 21.08.2021, 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen