Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Tadesse Abraham läuft einen Stadtlauf.
Legende: Saisonziel Berlin Tadesse Abraham hat an der EM Grosses vor. Keystone
Inhalt

Abraham hat Berlin im Fokus Training in der Höhe für tiefe Zeiten

Am 12. August läuft Tadesse Abraham in Berlin den EM-Marathon. Zur optimalen Vorbereitung reiste der Schweizer nach Äthiopien.

Er hat sich rar gemacht, Tadesse Abraham. Nach dem GP Bern (19.5.) und der Halbmarathon-SM in Lugano (27.5.) ist der 35-Jährige nach Äthiopien gereist. In einer schnellen Trainingsgruppe bereitet er sich in der Höhe zwischen 2400 und 3400 Meter über Meer auf den EM-Marathon in Berlin vor.

Die Reise nach Afrika hat für Abraham dreierlei Vorteile:

  • Das Laufen, Leben und Schlafen in der Höhe beeinflusst die Sauerstoff-Aufnahmefähigkeit des Blutes positiv.
  • In der starken Läufer-Gruppe kann der Schweizer mit einer hohen Intensität trainieren.
  • Fernab der Schweiz hat Abraham seine Ruhe und muss sich nicht um Medien, Fans, etc. kümmern.

All diese Faktoren sollen dazu führen, dass der Halbmarathon-Europameister von 2016 am 12. August auf der doppelten Distanz seine beste Leistung abrufen und um eine Medaille kämpfen kann.

Im Audio-Beitrag erfahren Sie zudem, weshalb für die anderen Schweizer Marathonläufer ein Trip nach Äthiopien keine Aussicht auf Erfolg bringen würde und wo sie stattdessen trainieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.