Zum Inhalt springen

Header

Video
Die internationalen Highlights in Eugene
Aus Sport-Clip vom 18.09.2023.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 46 Sekunden.
Inhalt

Diamond League Eugene, Tag 2 Duplantis springt so hoch wie nie – Tsegay glänzt über 5000 m

  • Der schwedische Olympiasieger Armand Duplantis verbessert beim Diamond-League-Meeting in Eugene seinen Weltrekord im Stabhochsprung auf 6,23 m.
  • Die Äthiopierin Gudaf Tsegay pulverisiert die Bestleistung über 5000 m.
  • Jason Jospeh läuft über die 110 m Hürden auf den 5. Rang. Der Norweger Jakob Ingebrigtsen stellt über 3000 m einen Europarekord auf.

Im Oval

  • Stabhochsprung Männer

Für eines der grossen Highlights am zweiten Wettkampftag in Eugene sorgte Armand Duplantis. Der schwedische Olympiasieger übersprang 6,23 m. Er verbesserte damit die Freiluft-Bestmarke, die er bei den Weltmeisterschaften 2022 an gleicher Stelle selbst aufgestellt hatte, um 2 Zentimeter. Zweiter wurde Ernest John Obiena (Philippinen) mit 5,82 m vor Ex-Weltmeister Sam Kendricks (USA/5,72 m).

Video
Duplantis mit dem Weltrekord
Aus Sport-Clip vom 17.09.2023.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 39 Sekunden.

Auf der Bahn

  • 5000 m Frauen

Einen weiteren Weltrekord am Finalwochenende der Diamond League stellte Gudaf Tsegay über 5000 m auf. Die 26-jährige Äthiopierin, die im August in Budapest Weltmeisterin über 10'000 m geworden war, absolvierte die Distanz in 14:00,21 Minuten. Damit unterbot Tsegay die bisherige Bestmarke, aufgestellt von Faith Kipyegon/KEN (14:05,20) im vergangenen Juni, um beinahe 5 Sekunden. Zweite hinter Tsegay wurde die Kenianerin Beatrice Chebet in 14:05,92, der drittschnellsten bisher gelaufenen Zeit.

Video
Tsegay pulverisiert die Bestzeit über 5000 m
Aus Sport-Clip vom 17.09.2023.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 54 Sekunden.
  • 110 m Hürden Männer

Seine bislang beste Saison beendete Jason Joseph an der Westküste der USA mit Platz 5 über 110 m Hürden. Der Schweizer erreichte in 13,12 Sekunden einen starken Wert. Der Start glückte dem 24-Jährigen nicht, danach machte er aber noch Ränge gut und kam bis auf 6 Hundertstel an den dreifachen US-Weltmeister Grant Holloway auf Platz 2 heran. Den Sieg holte überlegen der Olympiasieger Hansle Parchment aus Jamaika in der Jahres-Weltbestzeit von 12,93 Sekunden.

Video
Joseph über 100 m Hürden Fünfter
Aus Sport-Clip vom 17.09.2023.
abspielen. Laufzeit 48 Sekunden.
  • 3000 m Männer

Nach seinem Triumph über die Meile am Samstag legte Jakob Ingebrigtsen am Sonntag über 3000 m nach. In einem schnellen Rennen setzte sich der Norweger mit Europarekord (7:23,64 Minuten) im Foto-Finish lediglich eine Hundertstelsekunde vor dem Äthiopier Yomif Kejelcha durch. Lokalmatador Grant Fisher holt mit einem nordamerikanischen Rekord den 3. Platz (7:25,47 Minuten).

SRF zwei, sportlive, 17.09.2023, 21:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen