Zum Inhalt springen

Header

Video
Cheptegei läuft Weltrekord – Wanders feuert ihn an
Aus Sport-Clip vom 14.08.2020.
abspielen
Inhalt

Diamond League in Monaco Cheptegei mit Weltrekord über 5000 m

Die Leichtathleten sorgten beim Diamond-League-Meeting in Monaco für mehrere Glanzleistungen. Wir liefern die Übersicht.

Auf der Bahn

  • 5000 m Männer

Der Star des Abends heisst Joshua Cheptegei. Der Läufer aus Uganda hat beim Diamond-League-Meeting in Monaco über 5000 m einen neuen Weltrekord aufgestellt. Der 23-Jährige siegte in 12:35,36 Minuten und verbesserte damit die Bestmarke von Kenenisa Bekele (12:37,35) aus dem Jahr 2004.

  • 1500 m Männer

Für ein weiteres Ausrufezeichen sorgte Jakob Ingebrigtsen. Der erst 19-jährige Norweger lief über 1500 m in 3:28,68 einen neuen Europarekord. Nur einer war noch schneller unterwegs als Ingebrigtsen: Timothy Cheruiyot aus Kenia gewann das Rennen in 3:28,45.

  • 200 m Männer

Noah Lyles ist der Saisoneinstieg auf Diamond-League-Stufe geglückt. Der Amerikaner glänzte über die 200 m mit einer Zeit von 19,76 Sekunden. So schnell war die halbe Bahnrunde in diesem Jahr noch niemand gelaufen. Hinter Noah klassierte sich Bruder Josephus Lyles.

  • 400 m Hürden Männer

Karsten Warholm ist nicht zu schlagen. Der Norweger demütigte seine Konkurrenz über die 400 m Hürden mit einer Zeit von 47,10 Sekunden. Der zweitplatzierte Yasmani Copello aus der Türkei verlor beinahe zwei Sekunden. Für Warholm war es das zweitschnellste Rennen seiner Karriere.

Im Oval

  • Stabhochsprung Männer

Stark präsentierte sich auch Stabhochsprung-Weltrekordler Armand Duplantis mit übersprungenen 6,00 m. Bitter verlief der Abend für Weltmeister Sam Kendricks: Weil seine Stäbe nicht rechtzeitig angekommen waren, konnte der Amerikaner gar nicht antreten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen