Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Highlights des Meetings in Rom
Aus Sport-Clip vom 17.09.2020.
abspielen
Inhalt

Diamond League in Rom Duplantis-Rekord überstrahlt alles

Der Stabhochspringer stellt einen Freiluft-Weltrekord auf. Ajla Del Ponte und Lore Hoffmann werden bezwungen.

In Rom traf sich die Leichtathletik-Elite zum zweitletzten Diamond-League-Meeting des Jahres. Die wichtigsten Ergebnisse:

Im Oval

  • Stabhochsprung Männer

Armand Duplantis' Höhenflug geht weiter. Der Schwede übersprang im 2. Versuch 6,15 Meter und verbesserte damit den Freiluft-Weltrekord von Sergej Bubka aus dem Jahr 1994 um einen Zentimeter. Sein eigener, indoor erzielter Weltrekord liegt bei 6,18 Metern. Die Konkurrenz blieb chancenlos. Ben Broeders (BEL) wurde 2. mit 5,80 Metern.

Video
Duplantis' Sprung im Video
Aus Sport-Clip vom 17.09.2020.
abspielen

Die Schweizerinnen

  • Ajla Del Ponte

Erstmals in dieser Saison verpasste die Tessinerin das Podest über 100 m. Die Sprinterin lief zwar ansprechende 11,19 Sekunden. Gegen die überragende Jamaikanerin Elaine Thompson (10,85) hatte sie keine Chance. Noch hinter Aleia Hobbs (USA) und Marie-Josée Talou (CIV) wurde Del Ponte 4.

Sendehinweis

Ajla Del Ponte ist am Sonntag Gast bei Paddy Kälin im «sportpanorama». Ab 19:00 Uhr auf SRF zwei oder im Stream in der SRF Sport App.

  • Lore Hoffmann

Die Westschweizerin musste sich über 800 m mit Rang 7 begnügen. Auf der zweiten Runde war Hoffmann im Feld etwas eingeklemmt. In 2:01,46 Minuten blieb die Schweizer Meisterin auch über der Zwei-Minuten-Marke. Der Sieg ging an Jemma Reekie (GBR/1:59,76).

Weitere Läufe

  • 400 m Hürden Männer

Karsten Warholm lief in 47,07 überlegen zum Sieg. Es ist die drittschnellste Zeit, die der Norweger je gelaufen ist. Kevin Youngs Weltrekord aus dem Jahr 1992 verpasste er um drei Zehntel.

  • 400 m Hürden Frauen

Lea Sprungers Konkurrentin Femke Bol (NED) setzte sich in starken 53,90 durch. Das sind 16 Hundertstel schneller als Sprungers Schweizer Rekord von 2019.

  • 100 m Männer

Der Südafrikaner Akani Simbine gewann die Königsdisziplin in 9,96 Sekunden deutlich vor Arthur Cissé (CIV/10,04) und Filippo Tortu (ITA/10,09).

Abgeschlossen wird die Diamond-League-Saison am Freitag, 25. September, in Doha.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.9.20, 18:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.