Zum Inhalt springen

Header

Video
Mujinga Kambundji ist zurück
Aus Sport-Clip vom 13.05.2021.
abspielen
Inhalt

Erstes Rennen seit August 2020 Kambundji siegt bei Comeback

Nach 9 Monaten Wettkampfpause ist Mujinga Kambundji in Langenthal mit einem Sieg über 300 m auf die Bahn zurückgekehrt.

Nach dem Motto «Sie kam, sah und siegte» ist Mujinga Kambundji nach ihrer langen Wettkampfpause ins Renngeschehen zurückgekehrt. Die 28-jährige Bernerin entschied beim Auffahrtsmeeting in Langenthal den Lauf über die allgemein selten und von ihr noch gar nie gelaufenen 300 m klar für sich. Kambundji lief in einer Zeit von 37,03 Sekunden ins Ziel. Die Konkurrenz verlor über eine halbe Sekunde und mehr.

Für Kambundji war es der erste Wettkampf seit August 2020. Damals musste sie die Saison wegen einer Oberschenkelverletzung frühzeitig abbrechen, ehe die Sprinterin wegen einer Mittelfussfraktur auch für die Hallensaison passen musste.

Video
Kambundjis 300-m-Premiere in voller Länge
Aus Sport-Clip vom 13.05.2021.
abspielen

Eine zufriedene Kambundji meinte im Ziel: «Ich war sehr nervös. Aber das bin ich eigentlich immer beim 1. Wettkampf.» Weil sie zuvor noch nie über diese Distanz gelaufen sei, habe sie nicht recht gewusst, wie schnell sie das Rennen angehen sollte, sagte Kambundji weiter.

Den kommenden Monaten inklusive Olympia schaut Kambundji zuversichtlich entgegen: «Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Mueller  (Elbrus)
    Gratulation für den Lauf. Bei einer Meisterschaft wäre man disqualifiziert worden wegen Übertreten der weissen Linie. (Letzte 80 Meter)
    1. Antwort von Peter Müller  (1898YB)
      Nein, man wird nur disqualifiziert, wenn man beim Übertreten einen Vorteil daraus gewinnt (sprich, in der Kurve abkürzt) oder eine Gegnerin damit behindert.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Sehr erfreulich, alles Gute und toi toi toi Mujinga für die Zukunft und bleib gesund!