Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Hallen-EM in Glasgow Moser verpasst Medaille knapp, die Staffel deutlich

Angelica Moser springt als Vierte an einer Medaille vorbei. Die 4x400m-Staffel landet im Final auf dem letzten Rang.

Angelica Moser verpasste in der hochklassigen Konkurrenz der Stabhochspringerinnen als 4. die EM-Medaillen zwar knapp, durfte sich aber dennoch über einen gelungenen Wettkampf freuen. Im 3. Anlauf knackte sie die 4,65 Meter und verbesserte ihren eigenen Schweizer U23-Hallenrekord um 3 Zentimeter.

Ich weiss nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
Autor: Angelica Moser

Gold holte sich die Russin Anschelika Sidorowa (4,85 m) vor Holly Bradshaw aus Grossbritannien (4,75 m). Bronze eroberte die Griechin Nikoleta Kiriakopoulou. Sie sprang wie Moser über 4,65 m, schaffte dies aber im Gegensatz zur Schweizerin bereits im 2. Anlauf. «Ich weiss nicht, ob ich lachen oder weinen soll», kommentierte Moser das knapp verpasste Edelmetall.

Letzter Platz für Staffel

Deutlicher verpasste die Schweizer Frauenstaffel über 4 x 400 m die Medaillen. Das Quartett in der Besetzung Cornelia Halbheer, Léa Sprunger, Fanette Humair und Yasmin Giger wurde im Final 6. und Letzte.

Bereits nach Startläuferin Halbheer befand sich die Schweiz im Hintertreffen. Sprunger, die am Samstag EM-Gold geholt hatte, vermochte zwar den Rückstand zu verringern. Am Ende fehlten der Schweiz knapp 2 Sekunden auf EM-Bronze.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell vom 02.03.19, 22:20 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.