Zum Inhalt springen

Header

Video
Kambundji mit Schweizer Rekord auf Rang 5 («sportaktuell»)
Aus Sport-Clip vom 15.08.2014.
abspielen
Inhalt

Leichtathletik-EM Schweizer Rekord und Rang 5 für Kambundji

Mujinga Kambundji hat im 200-m-Final den starken 5. Platz belegt. In 22,83 lief die 22-jährige Bernerin zudem neuen Schweizer Rekord. Gold ging an die Niederländerin Dafne Schippers.

Zu einer Medaille hat es Mujinga Kambundji zwar nicht gereicht. Dennoch überzeugte die Bernerin auch im Final über 200 m auf der ganzen Linie. In 22,83 Sekunden stellte sie erneut einen Schweizer Rekord auf. Die bisherige Bestmarke stammte von Regula Aebi, die am 14. August 1988 in Zug die 200 m in 22,88 Sekunden absolviert hatte.

Video
Mujinga Kambundji im Interview
Aus sportlive vom 15.08.2014.
abspielen

Glücksgefühle bei der Bernerin

«Es ist unglaublich, es 'fägt'», freute sich Kambundji im Zielraum. «Die Läufe der letzten Tage haben mir grosses Selbstvertrauen gegeben und die Bahn ist sehr schnell», erklärte die neue Rekordhalterin weiter.

Für die Bernerin ist es bereits der 3. Rekord an der EM im Letzigrund. Zunächst hatte sie im Vorlauf über 100 m den von sich aufgestellten Landesrekord nach unten verbessert, ehe sie im Halbfinal nochmals nachdoppelte. Im Final schrammte sie dann als Vierte knapp an Edelmetall vorbei.

Schippers doppelt nach

Gold im 200-m-Final holte sich wie schon über 100 m Dafne Schippers. Die Niederländerin stellte in 22,03 Sekunden gar eine neue Weltjahresbestleistung auf. Silber ging an Jodie Williams aus Grossbritannien, Bronze an die Französin Myriam Soumaré.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.08.2014, 17:50 Uhr

Video
Der 200-m-Final der Frauen
Aus sportlive vom 15.08.2014.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.