Zum Inhalt springen

Header

Video
Kambundji: «Der Final ist ein realistisches Ziel»
Aus Sport-Clip vom 27.09.2019.
abspielen
Inhalt

Schweizer Sprinterinnen Kambundji: Vorfreude und Ambitionen nach perfektem Formaufbau

Mujinga Kambundji ist die grösste Schweizer Final-Hoffnung an der WM in Doha. Die Bernerin fühlt sich in Form.

Nach einem durchzogenen Saisonstart hat sich Mujinga Kambundji im Sommer stetig gesteigert. Für einen Höhepunkt sorgte die 27-jährige Bernerin an den nationalen Meisterschaften in Basel, an denen sie die 100 m in der herausragenden Zeit von 11,00 Sekunden lief.

In beiden Disziplinen auf Finalkurs

In der Liste der gemeldeten Athletinnen liegt Kambundji damit auf Rang 7, über die Distanz von 200 m gar mit dem in Basel aufgestellten Schweizer Rekord von 22,26 Sekunden gar auf Rang 6. «Der Einzug in den Final ist in beiden Wettbewerben ein realistisches Ziel», sagt die Bernerin.

Ich freue mich auf die Wettkämpfe, fühle mich gut.
Autor: Mujinga Kambundji

Form und Trainingsaufbau stimmen also bei Kambundji, die von den Bedingungen im Trainingslager im türkischen Belek schwärmte. Sie meint: «Ich freue mich auf die Wettkämpfe, fühle mich gut. Es ist sicher möglich, dass ich noch bessere Leistungen bringe als im August.»

Sendehinweis

Verfolgen Sie die 100-m-Vorläufe der Frauen mit dem Schweizer Trio Kambundji, Kora und Del Ponte am Samstag ab 15:10 Uhr im Livestream auf srf.ch/sport und bei uns in der SRF Sport App.

Dass die Verhältnisse in Doha mit den hohen Temperaturen eher speziell sind, mach der Schweizerin keinen grossen Eindruck: «Das ist eine Einstellungssache. Unter dem Strich sind die Bedingungen für alle Athleten gleich und es ist sicher auch für alle machbar.»

Auch Kora und Del Ponte am Start

Neben Kambundji gehen mit Salomé Kora und Ajla Del Ponte zwei weitere Schweizer Sprinterinnen über 100 m an den Start. Kora will endlich ihre Zeit von 11,13 Sekunden bestätigen, die sie Ende Juni in La Chaux-de-Fonds direkt in die erweiterte Weltspitze katapultierte. Del Ponte ist dank einer Einladung des Weltverbands am Start. Für sie geht es darum, Erfahrungen zu sammeln.

Kambundji, Del Ponte und Kora gehen gemeinsam mit Sarah Atcho überdies mit der 4x100 m Staffel an den Start. Auch dort ist die Final-Teilnahme das Ziel. Damit wäre gleichzeitig der Startplatz an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio gesichert.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.09.2019, 16:00 Uhr