Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Meetings in Ostrava und Dessau Fallen bald «richtige» Weltrekorde?

Im tschechischen Ostrava sind am frühen Dienstagabend alle Augen auf Karsten Warholm gerichtet.

Karsten Warholm
Legende: In Topform Hürdenläufer Karsten Warholm imago images

Nach den beiden Stundenweltrekorden durch Mo Farah und Sifan Hassan letzte Woche in Brüssel sind am Dienstag auch Bestmarken in häufiger ausgetragenen Disziplinen in Gefahr.

Namentlich über 400 m Hürden: Der Norweger Karsten Warholm greift beim Meeting in Ostrava den Uralt-Rekord von Kevin Young (46,78 Sekunden) aus dem Jahr 1992 an. Im August hatte der 24-Jährige den Weltrekord nur um 9 Hundertstel verpasst – wohl, weil er die letzte Hürde touchiert hatte.

Video
Warholms Superlauf in Stockholm
Aus Sport-Clip vom 23.08.2020.
abspielen

Vor Zuschauern

«Die Bahn ist wirklich gut, auch das Wetter kündigt sich gut an», freut sich Warholm auf das Rennen. Die Organisatoren haben das Hürdenrennen vorverschoben, um Warholm die bestmöglichen Bedingungen zu ermöglichen. Eine weitere Motivation: Das Meeting findet vor 5000 Zuschauern statt.

Auch am Start in Ostrava:

  • 150 m F: Ajla Del Ponte
  • 300 m H F: Lea Sprunger
  • Stab F: Angelica Moser

Wie weit wirft Vetter?

Im ostdeutschen Dessau ist Lokalmatador Johannes Vetter die Hauptattraktion. Am Sonntag hatte der 27-jährige Speerwerfer mit 97,76 m den Weltrekord von Jan Zelezny (CZE) nur um 72 Zentimeter verpasst.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen