Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Leichtathletik Rückschlag für Lang – Speerwurf-Weltrekordhalterin tritt zurück

Salome Lang (hier beim Einsatz in Tokio 2021) muss weiter auf ihr Comeback warten.
Legende: Rezidive Diskushernie Salome Lang (hier beim Einsatz in Tokio 2021) muss weiter auf ihr Comeback warten. Keystone/Laurent Gillieron

Hochspringen: Lang muss erneut unters Messer

Hochspringerin Salome Lang erlitt auf ihrem Weg zum Comeback einen Rückschlag. Weil sie wiederum von Rückenschmerzen behindert wird (rezidive Diskushernie), muss sich die Schweizer Rekordhalterin (1,97 m) nächste Woche erneut operieren lassen. Ziel der 25-jährigen Baslerin ist es, im Sommer 2023 auf die Wettkampfplätze zurückzukehren.

Video
Archiv: Der Schweizer Rekord von Lang in Langenthal
Aus Sport-Clip vom 27.06.2021.
abspielen. Laufzeit 59 Sekunden.

Speerwerfen: Rücktritt von zweifacher Olympiasiegerin Spotakova

Barbora Spotakova aus Tschechien, zweifache Olympiasiegerin im Speerwerfen, beendet ihre Karriere. Diese schloss sie am Donnerstag bei Weltklasse Zürich mit einem 5. Rang (59,08 m) ab. Die 41-jährige Mutter, die 2008 bei den Spielen in Peking und 2012 in London auf dem Zenit ihrer Karriere stand, hält seit nunmehr 16 Jahren den Weltrekord mit 72,28 m.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Rolf M. Rysler  (Sportfan47)
    Eine gesunde Salome Lang wäre dem gestrigen DL-Meeting in Zürich gut angestanden. Auch ich wünsche dieser überragenden Athletin alles Gute!
  • Kommentar von Erwin Sommer  (Papa Moll)
    Salome Lang war auf dem besten Weg die erste 2m Springerin der Schweiz zu werden und wie es im Sport leider immer wieder vorkommt werden Athleten und Athletinnen durch Verletzungen ausgebremst und zu längeren Pausen gezwungen. Hoffen wir, dass die sympathische Baslerin endlich nach erneuter Operation schmerzfrei ist und sie bald wieder ihr Aufbautraining beginnen kann. Alles Gute !