Zum Inhalt springen

Header

Audio
San Francisco und Kansas im Super Bowl (Radio SRF 4 News, Bulletin von 07:15 Uhr, 20.01.20)
abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Inhalt

Finalaffiche in der NFL steht Dank starker Offensive: Chiefs und 49ers im Super Bowl

Während sich Kansas City gegen Tennessee durchsetzt, gewinnen die Kalifornier gegen die Green Bay Packers.

Die Kansas City Chiefs haben zum 3. Mal nach 1967 und 1970 den Super Bowl erreicht. Ihr Gegner im Finalspiel der amerikanischen Football-Liga NFL sind am 2. Februar in Miami die San Francisco 49ers.

Die Chiefs wurden ihrer Favoritenrolle im Halbfinal gerecht und setzten sich gegen die Tennessee Titans durch. Mit dem 35:24-Heimsieg beendeten sie den Lauf des Überraschungsteams aus Nashville, das in den Playoff-Runden zuvor den Titelverteidiger New England Patriots und das beste Team der regulären Saison, die Baltimore Ravens, ausgeschaltet hatte.

Auch 49ers warten schon lange

Im 2. Conference-Final fiel die Entscheidung zugunsten der San Francisco 49ers bereits in der 1. Halbzeit, als das Heimteam 27:0 vorlegen konnte. Am Ende bezwangen sie die Green Bay Packers mit 37:20.

Für San Francisco ist es die erste Teilnahme am Super Bowl seit 2013 – damals verloren die «Goldhelme» gegen Baltimore. 1981, 1984, 1989, 1990 und 1995 siegten die Kalifornier unter der Regie der legendären Quarterbacks Joe Montana (4) und Steve Young.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Nun das die Chiefs als Favoriten gehandelt wurden stimmt nur partiell. Denn die Titans hatten die meisten Running Yards aller verbliebenen Teams und mit mit Henry der Rb mit den meisten Running Yards; in den letzten 8 Spielen - vor gestern - 1234 Yards. Zudem hatten sie mit den Patriots und den Ravens hochgehandelte Teams rausgeworfen. Was für eine Defense der 49ers. Die liessen in Hälfte eins, aber auch gar nichts zu!! Die Chiefs-49ers; was für ein offenere Super Bowl.
    Da kann man sich feuen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Joel Leuch  (Schöggeler)
      Stimme ich voll zu. Da die beste Offense gegen die beste Defense auf dem Platz stehen wird. Bei dem QB's ist Mahomes klar besser einzustufen. Der Unterschied könnte das Laufspiel werden, falls dies bei KC gleich gut läuft wie gestern sind sie nur schwer zu schlagen. Hoffe auf ein paar Löcher in der Defense, sodass es ein richtiges Offensiv Spektakel gibt! Go KC! Bring it home
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
      Wird sicher ein interessanter Superbowl, da beide Teams viel Offensivpower aufweisen. Ich schätze jedoch die 49ers stärker ein als die Chiefs. Die haben mit den Minnesota Vikings und den Greenbay Packers die weitaus stärkeren Gegner hinter sich gelassen und hatten bei beiden Spielen kaum Probleme. Die Chiefs hingegen taten sich sowohl gegen die Texans wie auch gegen die Titans deutlich schwerer. Wobei beide Gegner eine deutlich schwächere Defense besitzen als die 49ers.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Nun nachdem die Titans, die Patriots und die Ravens geschlagen haben, waren die Chiefs nicht Favorit auf den Sieg! Die Titans hatten von allen verbliebenen Teams die meisten Running Yards und mit Henry den Running Back schlechthin in ihren Reihen! King Henry wie die Nfl ihn nennt. Daher stimmt die Aussage oben nur bedingt.. Die 49ers hatten eine unglaubliche erste Hälfte! Was für eine defense!! Die liessen aber auch gar nichts zu.
    Der Super Bowl ist offen wie selten zuvor!! Ich freue mich
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus American FootballLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen