Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Keine Medaille für die Legende NFL-Trainer Belichick verzichtet auf Auszeichnung von Trump

Der legendäre Patriots-Trainer will sich nicht von Präsident Donald Trump auszeichnen lassen.

Trainer-Legende Bill Belichick.
Legende: Liessen die Krawallen im Kapitol nicht kalt Trainer-Legende Bill Belichick. Keystone

Der legendäre Football-Trainer Bill Belichick von den New England Patriots verzichtet auf die Auszeichnung mit der Freiheitsmedaille durch den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump. Das geht aus einer Stellungnahme des 68-Jährigen hervor. Die «Presidential Medal of Freedom» ist die höchste zivile Auszeichnung der USA.

Belichick begründete seinen Verzicht auf die Auszeichnung mit dem Sturm auf das Kapitol. Nach den «tragischen Ereignissen der vergangenen Woche» sei die Entscheidung getroffen worden, schrieb Belichick, der als Freund Trumps gilt.

Einer der Erfolgreichsten der NFL-Geschichte

Belichick schrieb weiter, dass eine der bereicherndsten Erfahrungen seiner Trainerlaufbahn gewesen sei zu erleben, wie im vergangenen Jahr «Gespräche über soziale Gerechtigkeit, Gleichheit und Menschenrechte in den Vordergrund rückten und zu Taten wurden». Diese Bemühungen fortzusetzen, sei «wichtiger als jede individuelle Auszeichnung».

Belichick gewann mit den Patriots 6 Mal den Super Bowl und hat mehr Siege in der Liga als jeder andere noch aktive Trainer.

Video
Archiv: Sturm auf Kapitol in Washington
Aus Tagesschau vom 07.01.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.