Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

NFL: Playoff-Paarungen bekannt Patriots vergeben Freilos leichtfertig

Am letzten Spieltag der Regular Season der NFL haben die New England Patriots überraschend gegen Miami verloren.

Star-Quarterback Tom Brady wird getackelt
Legende: Mussten überraschend unten durch Star-Quarterback Tom Brady und seine Patriots. Reuters

Titelverteidiger New England verspielte durch ein blamables 24:27 vor eigenem Publikum gegen die Miami Dolphins überraschend Platz 2 der Setzliste in der AFC und damit ein Freilos für die 1. Runde.

Die «Pats» treffen deshalb bereits am kommenden Samstag in einem der Wild-Card-Spiele auf die Tennessee Titans, die sich die Playoff-Teilnahme durch ein 35:14 bei den Houston Texans sicherten. Die Texans spielen am Samstag gegen die Buffalo Bills.

Enttäuschter Brady: «Wir spielten einfach nicht gut genug» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 30.12.2019.

Chiefs profitieren

Vom peinlichen Ausrutscher der Patriots profitierten die Kansas City Chiefs, die mit ihrem 31:21 gegen die Los Angeles Chargers Platz 2 der Setzliste und damit das Freilos in der ersten Runde holten. Bei einem Sieg der Patriots würden die Chiefs am 12. Januar den Titelverteidiger empfangen.

Ebenfalls ein Freilos sicherten sich die beiden topgesetzten Teams San Francisco 49ers und Baltimore Ravens sowie die Green Bay Packers. Den letzten der 6 Playoff-Plätze in der NFC und damit die Teilnahme an der Wild-Card-Runde behaupteten die Eagles durch ein 34:17 bei den New York Giants.

Die Playoffs in der Übersicht:

Wild-Card-Runde:

AFC: Houston Texans - Buffalo Bills, New England Patriots - Tennessee Titans (beide Samstag, 4. Januar 2020)

NFC: New Orleans Saints - Minnesota Vikings, Philadelphia Eagles - Seattle Seahawks (beide Sonntag, 5. Februar 2020)

Divisional Round:

AFC: Baltimore Ravens - Wild-Card-Sieger mit der schlechtesten Vorrunden-Bilanz (11. Januar 2020), Kansas City Chiefs - Wild-Card-Sieger mit der besten Vorrunden-Bilanz (12. Januar 2020)

NFC: San Francisco 49ers - Wild-Card-Sieger mit der schlechtesten Vorrunden-Bilanz (11. Januar 2020), Green Bay Packers - Wild-Card-Sieger mit der besten Vorrunden-Bilanz (12. Januar 2020).