Zum Inhalt springen

Header

Video
Sherrock beschreibt ihre Emotionen nach dem Coup (Engl.)
Aus Sport-Clip vom 18.12.2019.
abspielen
Inhalt

An der Darts-WM Historischer Abend im Alexandra Palace

Fallon Sherrock hat bei der Darts-WM mit dem 1. Sieg einer Frau Geschichte geschrieben.

Fallon Sherrock bezwang in ihrem Auftaktspiel der Darts-WM im Alexandra Palace von London ihren Landsmann Ted Evetts nach einer starken Leistung mit 3:2 und gewann damit als erste Frau eine Partie bei einer gemischten WM. In der 2. Runde trifft die 25-jährige Engländerin am Samstag auf Mensur Suljovic (AUT).

«Ich kann nur ‹Wow› sagen. Oh mein Gott. Ich bin einfach froh darüber, was ich für den Dartsport erreicht habe», sagte Sherrock mit Tränen in den Augen: «Ich hoffe, dass noch mehr Frauen nachkommen werden.»

Sieg nach Rückstand

Sherrock hatte anfangs noch mit ihrer Nervosität zu kämpfen, ehe sie nach verlorenem 1. Satz aufdrehte. Im 2. Durchgang nahm sie mit zwischenzeitlich 6 perfekten Darts sogar Kurs auf einen 9-Darter und holte sich den Satz letztlich souverän.

Auch von 4 vergebenen Satzdarts im 3. Durchgang liess sich Sharrock nicht aus der Bahn werfen und schaffte trotz 1:2-Rückstand noch den Eintrag in die Geschichtsbücher. Insgesamt gelang ihr sechsmal das Maximum von 180 Punkten. Im «Ally Pally» sind seit vergangenem Jahr zwei der 96 Startplätze für Frauen reserviert.

Fallon Sherrock
Legende: Hat sich in die Geschichtsbücher eingetragen Fallon Sherrock. Getty Images

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Eine spannende Frage von Peter Imber, ob Frauen so gut Darts spielen könnten wie Männer. Bei vergleichbaren, mentalen (Präzisions-)Sportarten, wo die physischen Unterschiede (Grösse, Schnelligkeit, Kraft) keine wesentliche Rolle spielen, gibt es bislang keine Frauen, welche das Niveau der stärksten Männer erreichen, z. B. Snooker und weitere Billardvarianten, Schiessen oder Curling (Quote erfolgreiche Steine). Wäre interessant zu wissen, ob es Untersuchungen gibt, die Gründe dafür liefern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von martin blättler  (bruggegumper)
    Tolle Meldung.Da werden noch andere Frauen nachkommen.
    Einzig beim Bierkonsum,für einige Dartcracks Grundnahrung,
    werden die Damen hintanstehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Imber  (Wasserfall)
    Gibt eigentlich keinen Grund, warum Frauen nicht gerade so gut wie Männer Darts spielen können sollten. Eine reine Sache des mentalen Trainings.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen