Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Der Bronzesprung von Heimberg und Suckow abspielen. Laufzeit 00:26 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.08.2019.
Inhalt

An der EM in Kiew Bronze für Wasserspringer Heimberg/Suckow

An den Europameisterschaften in Kiew gewinnen Michelle Heimberg und Jonathan Suckow die Bronzemedaille.

Schöner Erfolg für die Schweizer Wasserspringer Michelle Heimberg und Jonathan Suckow an den Europameisterschaften in Kiew: Im Synchronspringen vom 3-m-Brett gewannen die Aargauerin und der Genfer die Bronzemedaille. Der Sieg ging an die Einheimischen Viktorija Kesar/Stanislaw Oliferschyk vor den Deutschen Tina Punzel/Lou Massenberg.

Heimberg und Suckow lagen lange auf dem vierten Platz, ehe sie mit den letzten beiden Sprüngen noch an den Italienern Elena Bertocchi/Maicol Verzotto vorbeizogen.

Für die Sportgymnasiastin aus Fislisbach ist es mit erst 19 Jahren bereits die zweite EM-Medaille, nachdem sie vor zwei Jahren ebenfalls in Kiew sensationell Einzel-Silber vom 3-m-Brett gewonnen hatte.

Vor einem Jahr hatten Heimberg/Suckow europäisches Edelmetall nur knapp verpasst, als sie in Edinburgh in der gleichen, nicht-olympischen Disziplin Fünfte wurden. Nun klappte es mit der erst zweiten Schweizer EM-Medaille überhaupt.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.