Zum Inhalt springen
Inhalt

Entscheidung nach 7:20 Stunden MLB: Dodgers gewinnen längstes Spiel der Playoff-Geschichte

Erst im 9. Extra-Durchgang und um 00:30 Uhr steht der 3:2-Sieg der LA Dodgers gegen die Boston Red Sox fest. Rekord!

Max Muncy von de LA Dodgers.
Legende: Wird von den Fans gefeiert Max Muncy (rechts) von de LA Dodgers. Imago

Noch nie waren die Sitzpolster im Stadion wichtiger als beim 3. Playoff-Final-Spiel der nordamerikanischen Baseball-Liga MLB zwischen den Los Angeles Dodgers und den Boston Red Sox. Erst um 00:30 Uhr Ortszeit stand der 3:2-Sieg der Gastgeber fest – nach 7:20 Stunden Spielzeit!

Die Entscheidung zugunsten der Dodgers fiel im 18. Inning, sprich im 9. Extra-Durchgang. Max Muncy gelang der siegbringende Homerun für den sechsmaligen Meister, der in der Playoff-Serie damit auf 1:2 verkürzte. Im Vorjahr hatten die Kalifornier in der World Series gegen die Houston Astros denkbar knapp mit 3:4 den Kürzeren gezogen.

Bestmarke um fast eine Stunde übertroffen

Das zuvor längste Playoff-Spiel in der MLB im Oktober 2014 hatte 6:23 Stunden gedauert. Es war ein Viertelfinal zwischen den San Francisco Giants und den Washington Nationals.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.