Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bucks sind NBA-Champion (Radio SRF 3)
abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Inhalt

105:98 gegen Phoenix Suns Dank Antetokounmpo: Milwaukee nach 50 Jahren wieder NBA-Champion

Milwaukee schlägt Phoenix im 6. Finalspiel mit 105:98 und gewinnt erstmals seit 1971 wieder den NBA-Titel.

Dank eines überragenden Giannis Antetokounmpo sind die Milwaukee Bucks zum 2. Mal in der Klubgeschichte und zum ersten Mal seit 50 Jahren wieder NBA-Meister. Das Team aus dem US-Bundesstaat Wisconsin schlug die Phoenix Suns zuhause dank 50 Punkten des griechischen Superstars mit 105:98 und entschied die Serie mit 4:2 Siegen für sich.

Die Bucks waren mit 2 Niederlagen in die Finalserie gestartet und haben mit 4 Siegen in Folge eine eindrückliche Wende hingelegt. «Ich wollte dies hier in dieser Stadt und mit diesen Jungs schaffen», sagte der 26-jährige Antetokounmpo, der zum wertvollsten Spieler (MVP) der Finalserie ausgezeichnet wurde.

Bucks mit starkem Start

Die Partie wogte hin und her. Die Bucks erwischten den besseren Start und beendeten das erste Viertel mit einer 29:16-Führung. Dann verloren sie aber vorübergehend die Kontrolle und trafen nur vier von 20 Würfen. Die Suns drehten die Partie vor der Pause, zur Halbzeit lagen die Gäste 47:42 in Führung.

Für die Suns, die weiter auf ihren ersten Titel warten, war Chris Paul mit 26 Zählern der beste Werfer.

Fans vor Stadion.
Legende: Ausgelassener Jubel Rund 50'000 Fans sollen sich vor dem Stadion der Milwaukee Bucks versammelt haben. Keystone

Radio SRF 3, Nachrichten, 21.07.2021, 07:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ted Stinson  (Ted Stinson)
    Jawohl, endlich haben es die Bucks geschafft!! Hatten schon mehrere starke Seasons in den letzten Jahren und konnten die Leistung in den Playoffs nicht bestätigen. Damit ist Antetokounmpo definitiv zur Legende in Milwaukee geworden! Schade natürlich für Chris Paul, der nicht mehr viel Zeit hat, um endlich einen Meistertitel zu holen. Aber die Wende vom 0:2 zum 4:2 der Bucks war einfach nur stark.