Zum Inhalt springen

Header

Clint Capela in der Defensive.
Legende: Capela spielt stark auf Der Genfer war der Beste im Team der Houston Rockets. Keystone
Inhalt

Basketball Capela: Ein getrübter Rekord

Clint Capela hat in der NBA neue Dimensionen erreicht. Seine 16 Punkte und 14 Rebounds genügten den Houston Rockets gleichwohl nicht. Mit 107:102 hatten die New York Knicks am Ende knapp die Nase vorn.

Bei Spielmitte fehlte einem glänzend aufgelegten Clint Capela sogar nur ein Rebound zu einem so genannten Double-Double, einer zweistelligen Anzahl Punkte und Rebounds.

In der Gesamtabrechnung erzielte der junge Genfer mit 16 Punkten und 14 Rebounds die besten Werte seiner NBA-Karriere und übertraf mit Plus 11 all seine Teamkollegen. Dabei hatte der 21-Jährige nach dem 6. Foul schon 5 Minuten vor Schluss das Parkett beim Stand von 91:91 verlassen müssen.

In seiner Abwesenheit gab Houston das Spiel noch aus der Hand. Der Gast aus New York setzte sich im Schlussspurt mit 107:102 durch und fügte den Texanern so die 6. Niederlage im 7. Spiel zu.

Gleiches Schicksal für Sefolosha

Mit Thabo Sefolosha zeigte sich auch der zweite NBA-Schweizer wurfstark und brachte es auf 13 Punkte. Doch auch seine Ausbeute sollte den Atlanta Hawks nicht genügen. Sie unterlagen mit 97:109 beim Leader der Eastern Conference, Cleveland Cavaliers.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen