Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Capela überflügelt Rodman Houston verliert Partie der vielen Geschichten

Trotz 50 Punkten von James Harden und 21 Rebounds von Clint Capela unterliegt Houston San Antonio in der 2. Verlängerung.

James Harden und Russell Westbrook.
Legende: Führung verspielt James Harden und Russell Westbrook (links) mussten mit Houston in San Antonio als Verlierer vom Parkett. Keystone

Die Houston Rockets haben bei den San Antonio Spurs die 7. Saisonniederlage kassiert. Houston verlor das Texas-Duell in der 2. Overtime 133:135. Die Partie wartete mit einigen Besonderheiten auf:

  • Hardens 50 Punkte: 3 Tage nachdem er gegen Atlanta 60 Zähler erzielt hatte, legte James Harden 50 Punkte nach. Seine Wurfquote aus dem Spiel war mit 11 von 38 hingegen sehr dürftig.
  • Hardens Freiwurf-Brillanz: Eine überragende Trefferquote wies Houstons Starspieler dafür von der Freiwurflinie auf. Er traf alle seine 24 (!) Versuche.

  • Hardens Korb-Klau: Eine unglaubliche Szene ereignete sich im 4. Viertel. Ein erfolgreicher Dunk Hardens wurde unverständlicherweise nicht gegeben:

  • Capelas Rebound-Stärke: 2 Spiele hatte Clint Capela krank gefehlt. Nun meldete sich der Schweizer mit 22 Punkten und 21 Rebounds zurück. Mit dem 8. Spiel in Folge mit mindestens 19 Rebounds überflügelte Capela Rebound-König Dennis Rodman.

  • Houstons Einbruch: Im 3. Viertel führten die Rockets mit 22 Punkten und 2 Minuten vor Schluss noch mit 8 Zählern. Dennoch verloren sie.