Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Clippers schreiben Geschichte Unglaublich: Golden State verspielt eine 31-Punkte-Führung

Die 2. Playoff-Achtelfinal-Partie zwischen den Warriors und den Clippers ist eigentlich entschieden. Doch dann kommt es zur unglaublichen Wende.

Montrezl Harrell von den Clippers setzt sich gegen Andre Iguodala durch.
Legende: 2 weitere Punkte Montrezl Harrell von den Clippers setzt sich gegen Andre Iguodala durch. Getty Images

Im kalifornischen Oakland wurde am Montag NBA-Geschichte geschrieben. Teil dieser Geschichte waren die Golden State Warriors – in negativer Hinsicht.

Was war passiert? Lange Zeit eigentlich nicht viel. Der Titelverteidiger dominierte die L.A. Clippers nach Belieben. Bei Spielmitte stand es 73:50 für Stephen Curry und Co. Im 3. Viertel lag Golden State gar mit 31 Punkten in Front (94:63).

Wir haben bekommen, was wir verdient haben.
Autor: Steve KerrWarriors-Coach

Alles entschieden? Mitnichten! Die Clippers setzten zu einem Comeback an, das es in der langen Playoff-Geschichte der NBA noch nie gegeben hatte. Punkt um Punkt kamen sie heran.

Mit einem Dreipunktewurf von Landry Shamet gingen die Clippers 16,5 Sekunden vor dem Ende in Front. Im Gegenzug scheiterte Curry mit seinem Versuch – der Gast siegte 135:131.

Unachtsame Warriors

Warriors-Coach Steve Kerr meinte: «Wir haben bekommen, was wir verdient haben. Die Clippers waren grossartig, waren hungrig.» Und Klay Thompson, einer der Superstars von Golden State, sagte: «Wir wurden unachtsam und haben es nicht verdient, zu gewinnen.»