Zum Inhalt springen

Header

Video
Capelas schneller Abgang bei den Houston Rockets
Aus Sport-Clip vom 05.02.2020.
abspielen
Inhalt

Mega-Deal in der NBA Capela zu den Atlanta Hawks getradet

Clint Capela wechselt von den Houston Rockets zu den Atlanta Hawks. Der Trade ist Teil eines Mega-Deals zwischen 4 Teams.

Die Zeit von Clint Capela bei den Houston Rockets ist vorbei. 48 Stunden vor Ende der Trade-Deadline in der NBA meldeten US-Medien übereinstimmend, dass die Rockets einen Abnehmer für den Genfer Center gefunden hatten. So wechselt Capela per sofort zu den Atlanta Hawks. Im Verlauf des Mittwochs bestätigten die involvierten Klubs den Trade.

Wechsel in Tabellenkeller

Der 25-Jährige soll der neuen Franchise zum Aufschwung verhelfen. Die Hawks stehen mit nur 13 Siegen aus bislang 51 Partien am Ende der Eastern Conference. Bislang holte Capela im Schnitt 13,9 Punkte pro Spiel.

Video
Aus dem Archiv: Zu Besuch bei Clint Capela in Houston
Aus sportpanorama vom 15.12.2019.
abspielen

Laut den Rockets sei sein mit 90 Millionen Franken dotierter Fünfjahres-Vertrag ausschlaggebend gewesen, dass der Schweizer abgegeben wurde. Capela befand sich im 2. Jahr dieses Vertrags, der den Rockets zu teuer wurde.

12 Spieler und 4 Teams involviert

In den Deal sind 4 Teams, 12 Spieler und 2 Draft-Picks involviert. Houston erhält neu die Dienste von Robert Covington und Jordan Bell von den Minnesota Timberwolves. Auch die Denver Nuggets sind Teil des Mega-Tausches.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lukas Beglinger  (lukas.beglinger)
    Es wird spekuliert, dass Westbrook es nicht schätzt, dass Capela immer in der Nähe des Korbs steht und so einen grossen Verteidiger dorthin zieht, der Westbrook den Weg versperrt. Allerdings hat Houston nun kaum noch grosse Spieler, was insbesondere in der Defensive (welche sowieso schon kein Prunkstück ist) ein grosser Nachteil bedeutet. Auch die Rebounds von Clint werden kaum zu ersetzen sein. Noch gestern wurde diese Trade-Möglichkeit in Talkshows als völlig widersinnig bezeichnet.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ruedi Möckli  (rm)
      Ich denke auch dass es damit zu tun hat. Westbrook hat halt ziemlich eingeschlagen, aber blieb immer noch unter seinem Potenzial, von daher erhoffen sich die Rockets etwas aus diesem Move. Ich denke aber nicht dass dies Capela's Arbeit zu kompensieren vermag, er war schlicht der Rebound King. Deshalb: Unter der Linie bringt es aus sportlicher Sicht weder Capela noch den Rockets etwas (aus finanzieller Sicht hingegen schon). Der lachende Dritte sind die Hawks.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von mario hellberg  (fusci)
    Objektiv gesehen muss man zugeben das Clint den Rockets zuwenig bringt.habe eine Statistik gesehen, ohneCapela haben die Rockets 9 von 10 Spielen gewonnen,mit ihm aber viel mehr verloren.Er bringt offensiv halt zuwenig Optionen. Man merkt halt das er nicht mit dem Basketball aufgewachsen ist.er hat erst als jugendlicher angefangen zu spielen. Da sind die Amis die täglich als vierjährige auf dem Court stehen in Sachen Ballhandling, Wurftechnik meilen voraus. Ev. Ist Atlanta eine Chance..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ted Stinson  (Ted Stinson)
    Das habe ich echt nicht kommen sehen! Wirklich kein guter Tag für Capela, von einem Titelanwärter zu einem schwachen Team... Vermute auch, dass die Verpflichtung von Westbrook die Kasse der Rockets doch etwas zu sehr strapaziert hat und man nun Capela über die Planke springen liess. Hoffentlich kann sich Atlanta auf nächste Saison noch verstärken, sonst wird das trauriges Handwerk für Capela dort.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Adrian Flükiger  (Ädu)
      @Stinson: So ist das eben, wenn einer den Gegenwert von 90 Millionen Dollar nicht einspielt. Kein Bedauern, er verliert ja kein Geld und soll endlich liefern!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus BasketballLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen