Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Paukenschlag in der NBA Verletzter Durant mit Mega-Deal zu Brooklyn

Basketball-Superstar Kevin Durant wechselt innerhalb der NBA von den Golden State Warriors zu den Brooklyn Nets.

Kevin Durant
Legende: Neu bei den Nets Kevin Durant. Reuters

Laut US-Medienberichten wird Durant in Brooklyn einen über 164 Millionen Dollar dotierten 4-Jahresvertrag unterschreiben. Der 10-fache Allstar wurde erst vor rund 3 Wochen an der Achillessehne operiert, die er sich im 5. Spiel der Finalserie gerissen hatte. Ob der 30-Jährige in der kommenden Saison überhaupt zum Einsatz kommen wird, ist daher fraglich.

Mit den Warriors wurde Durant 2017 und 2018 NBA-Champion. In der abgelaufenen Saison unterlagen die Kalifornier in der Finalserie Toronto.

3 Milliarden in wenigen Stunden

Der Zuzug von Durant war für die Nets aber erst der Anfang: von Boston kommt Kyrie Irving, von den New York Knicks DeAndre Jordan.

Überhaupt hielt sich in den ersten Stunden der Transferperiode kaum ein Klub zurück. Insgesamt wurden alleine am ersten Tag der Free Agency 3 Milliarden US-Dollar in Verträge neuer Spieler investiert. Und der Wechsel von Superstar Anthony Davis zu den Lakers ist da noch nicht mitgerechnet. Der Deal wurde vor mehreren Wochen eingefädelt. Unterschrieben sollen die Verträge aber erst in diesen Tagen werden.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thapisan Thayananthan  (Thapisan Thayananthan)
    Lieber Srf
    Deandre Jordan war bei Dallas tätig ist aber nachdem Trade von Porzingis nach New York Knicks gewechselt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alessandro Meier  (Aliass)
    Durant hat sogar auf Geld verzichtet, damit sein Freund DeAndre Jordan auch einen Vertrag bekommen kann. 164 Millionen sind immer noch wahnsinnig viel, jedoch gibt es viele noch grössere Verträge. Gestern wurde in der gesamten NBA während eines einzigen Tages über 3 Milliarden Dollar „New Money“ in Verträgen an Spieler ausgegeben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen