Sefolosha wirft Rekordmeister aus den Playoffs

Thabo Sefolosha hat mit Atlanta die Playoff-Viertelfinals erreicht. Die Hawks gewannen die 6. Partie gegen die Boston Celtics mit 104:92.

Basketballer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gemeinsam zum Erfolg Die Atlanta-Defensive hatte Boston im Griff. Keystone

In der Runde der letzten 8 stehen die Hawks nun den Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James gegenüber. Im Vorjahr unterlag Atlanta dem späteren Vizemeister in der Halbfinal-Serie glatt mit 0:4. Die erste Partie bestreiten die Nummern 1 (Cleveland) und 4 der Eastern Conference in der Nacht auf Dienstag.

Entscheidung im 3. Viertel

Nachdem die Hawks die ersten beiden Spiele in Boston noch verloren hatten, zeigten sie sich diesmal von Beginn an konzentrierter, stark verbessert in der Abwehr und liessen den NBA-Rekordchampion nie in den Rhythmus kommen.

Sie profitierten aber auch davon, dass Boston einen schlechten Tag einzog und von Beginn weg fehlerhaft agierte. Die Entscheidung fiel im dritten Viertel, in welchem Atlanta 39 Zähler verbuchte und den Vorsprung auf zwischenzeitlich 28 Punkte ausbaute.

Sefolosha nicht in Startformation

Bester Punktesammler bei den Gästen war Paul Millsap (17). Der Genfer Thabo Sefolosha stand nicht in der Anfangsformation. In den gut zwölf Minuten, in denen er auf dem Feld war, verbuchte er zwei Punkte und fünf Rebounds. Für Boston war Isaiah Thomas (25) der erfolgreichste Werfer.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 29.04.2016, 07:00 Uhr