Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sieg in 3. Finalspiel der NBA Dank Superstar Butler: Heat bleiben dran

Die Miami Heat melden sich im NBA-Playoff-Final zurück. Das Team aus Florida gewann die dritte Partie 115:104 und verkürzte in der Best-of-7-Serie auf 1:2.

Jimmy Butler
Legende: Und auch dieser Ball landet im Korb Jimmy Butler führt Miami Heat zum Sieg. Keystone

Obwohl Bam Adebayo und Goran Dragic wegen Verletzungen immer noch fehlen, dominierte Miami in der Blase von Orlando die 3. Partie in der Nacht auf Montag mehrheitlich. So erspielten sich die Heat im 1. Viertel einen 13-Punkte-Vorsprung, im 3. Viertel lagen sie zeitweise mit 14 Zählern in Front.

Butler schlägt James

Beim 115:104-Sieg über die Lakers lief Jimmy Butler mit 40 Punkten, 11 Rebounds und 13 Assists zu grosser Form auf. Es war das erste Triple-Double in der Playoff-Karriere des 31-Jährigen. Lakers-Star LeBron James war für seine Farben einmal mehr auffälligster Akteur. Ihm gelangen 25 Punkte, 10 Rebounds und 8 Assists.

Qualifikationssieger Los Angeles hält im Playoff-Final aber immer noch die besseren Karten in der Hand. Bei einem Sieg in der vierten Partie in der Nacht auf Mittwoch würden sich die Kalifornier 3 «Matchbälle» erarbeiten und dürften sich den 17. Titel, es wäre der erste seit 2010, kaum mehr nehmen lassen.

LeBron James: «Jimmy war phänomenal» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 05.10.2020.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ted Stinson  (Ted Stinson)
    Jimmy Butler sagte in einem Interview, LBJ hätte ihm nach dem 1. Viertel gesagt "You're in trouble", er habe ihm dann dasselbe gesagt. So arrogantes Gehabe von LBJ ist natürlich unnötig und stachelt den Gegner nur an. Das erinnert mich an Michael Jordan in The Last Dance: Immer wenn ein Gegner ihn blöd anmachte, "zerstörte" er ihn dann auf dem Court! :) Lieber auf das eigene Spiel konzentrieren, als solchen dirty talk zu betreiben, der den Gegner noch aufbaut. Bin gespannt auf Spiel 4!
  • Kommentar von Ted Stinson  (Ted Stinson)
    Eine überragende Leistung von Jimmy Butler! Er war die Dampflokomotive der Heat, und andere Waggons haben kräftig mitgezogen. Starke Teamleistung ohne Adebayo und Dragic, hätte nicht gedacht dass sie ohne die beiden ein Spiel gewinnen würden - Respekt! Butler meinte noch nach dem letzten oder vorletzten Spiel, er müsse mehr Punkte skoren wenn die anderen beiden ausfallen. Nun, ich würde sagen er hat definitiv geliefert! :) Aber über Best of 7 wird es sehr schwer die LAL zu schlagen...
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      @ Stinson: Das gestern war auch ein schlechtes Spiel der Lakers. War auch der Meinung ohne Dragic und Adebayo gewinnen die kein Spiel. Ich wurde eines besseren belehrt! Aber Butler kann nicht jedes Spiel alleine gewinnen. Adebayo soll fit sein für Spiel 4. Zu den LAL: Danny Green war ein Totalausfall und das bei einm Gehalt von 14.5 Mio. Ich hoffe der wird ersetzt als Starter Morgen Abend. Was mit AD los war, ist nicht zu glauben! 5 Punkte bis zum 3.. Der wird sich ganz sicher wieder steigern!
    2. Antwort von Ted Stinson  (Ted Stinson)
      @Merz: Ich konnte meinen Augen auch nicht glauben, als ich die 5 mickrigen Punkte für AD sah! Da hatte ich schon das Gefühl, es könnte ein schlechter Abend für die LAL werden. Denn was für Butler bei den HEA gilt, gilt auch für LBJ bei den LAL: alleine kann es einfach keiner richten, jeder Starspieler braucht einen guten Partner, der die drei anderen auf dem Feld mitreisst! Bei Danny Green fragt man sich wirklich, was das gestern war. Aber hey, auch Paul George bei den LAC hatte Ups and Downs :)
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Nichts da. Ein bisschen später 97:91 für die Heat.. Davies war nicht auf dem Feld, bis ins 3. Viertel gerade einmal 5 Punkte..Keine Ahnung was mit ihm los war.. Immerhin scorte die Bank etwas über 60 Punkte der LAL.Die Heat haben diesen Sieg als Team geholt und waren in der eigenen Zone schwer verbessert. Sie verteidigten als Team und zeigten, was sie so stark macht! Nur 34 Punkte für die Lakers in der Zone der Heat. Bravo Heat! Aber ich bin mir sicher, die Lakers kommen stärker zurück!
    #5 LBJ!