Zum Inhalt springen

Header

Navigation

LeBron James posiert mit seinem Sohn.
Legende: Eingeschworenes Duo LeBron James möchte einst gemeinsam mit Junior «Bronny» in der NBA antreten. Getty Images
Inhalt

Sohn soll ihm nacheifern LeBron James: Erst der Ärger, dann der grosse Traum

LeBron James äusserte einen Weihnachtswunsch: In ferner Zukunft mit seinem heute 14-jährigen Sohn auf dem NBA-Parkett zu stehen.

LeBron James junior, der Sohn der gleichnamigen Basketball-Ikone, gibt dem Vater Anlass zum Träumen. Als 14-Jähriger gilt er als vielversprechendes Talent und könnte ähnlich früh wie Papa den Sprung in die NBA schaffen. Deshalb malte LeBron James gegenüber dem TV-Sender ESPN folgende Pläne aus: «Es wäre phänomenal, gemeinsam mit meinem Sohn in der NBA zu spielen!» Als heute 33-Jähriger wäre er dannzumal gegen 40 Jahre alt.

«King James» selbst kam 2003 mit 19 Jahren in die weltbeste Liga und besitzt in Los Angeles einen Vertrag bis 2022. Seinen Sprössling will er aber keinesfalls pushen.

Der ungewollte Tritt ins Fettnäpfchen

Nicht nur eitel Sonnenschein erlebte der 3-fache NBA-Champion nach der Veröffentlichung eines Beitrages auf seinem Instagram-Account. James hatte den Text eines Songs von Rapper 21 Savage hochgeladen, in dem es unter anderem um «koscheres jüdisches Geld» geht.

Weil der Post als antisemitisch kritisiert worden war, folgte eine prompte Entschuldigung. «Es war nicht meine Absicht, jemanden bewusst zu verletzen.»