Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Anekdoten aus 20 Jahren Beachvolleyball in Gstaad abspielen. Laufzeit 03:32 Minuten.
Inhalt

20. Austragung in Gstaad Von begehrten Kuhglocken und Spaziergängen in der Bergwelt

Das World-Tour-Turnier in Gstaad ist seit 2 Jahrzehnten Fixpunkt im Beachvolleyball-Kalender und beliebt bei Fans und Spielern.

Beachvolleyball in den Schweizer Alpen oder: Wenn sich Weltklasse-Athleten im Sand um Kuhglocken duellieren. Was um die Jahrtausendwende als eher verrückte Idee begann, hat sich mittlerweile etabliert und findet nun schon zum 20. Mal statt.

Das World-Tour-Turnier in Gstaad ist mittlerweile eines von nur 2 Beachvolleyball-Turnieren der höchsten Kategorie und ein alljährliches Highlight für Spieler und Fans. Das hat gleich mehrere gute Gründe:

  • Angefangen bei Turnierdirektor Ruedi Kunz. Zusammen mit seiner Frau, der ehemaligen Beachvolleyball-Spielerin Margot «Mägi» Kunz-Schläfli, bildet er den Kern des Organisationskomitees. Jahr für Jahr sorgen die beiden für einen perfekten Turnierverlauf.
  • In Gstaad, dem Dorf mit seinen knapp 7000 Einwohnern, ist vieles einfacher als in anderen Austragungsorten wie zum Beispiel den Metropolen Moskau oder Tokio. Hier können Spielerinnen und Spieler vom Hotel zu Fuss ins Stadion schlendern, auf dem Weg gibt es statt Wolkenkratzer Bergketten zu bestaunen.
  • Und dann sind da noch die einzigartigen Preise. Die Kuhglocken für die 3 besten Duos sind seit Jahren das Gstaader Markenzeichen. Da sind von den Brasilianern bis zu den Chinesen alle heiss darauf.

Wieso sich Ende der 90-er Jahre für das Turnier in Gstaad kaum Sponsoren finden liessen und welche Erfolge die Schweizer Teams beim Heimevent bisher feiern durften, erfahren Sie im Audio-Beitrag oben.

So sendet SRF vom Beachvolleyball-Turnier in Gstaad

Event
Sendezeit und Sender
Halbfinals (Männer)
Samstag, 12:50 Uhr, SRF zwei
Viertelfinal (Frauen) mit Hüberli/Betschart
Samstag, 15:55 Uhr, Livestream
Spiel um Platz 3 (Männer)Samstag, 17:15 Uhr, SRF zwei
Final (Männer)
Samstag, 18:30 Uhr, SRF zwei
Halbfinals (Frauen)
Sonntag, 10:00 Uhr, Livestream
Spiel um Platz 3 (Frauen)Sonntag, 13:30 Uhr, Livestream
Final (Frauen)
Sonntag, 14:45 Uhr, Livestream