Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Heidrich/Vergé-Dépré greifen nach EM-Edelmetall abspielen. Laufzeit 02:33 Minuten.
Aus sportaktuell vom 09.08.2019.
Inhalt

Beachvolley-EM in Moskau Heidrich/Vergé-Dépré spielen um die Medaillen

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré stehen an der EM in Moskau im Halbfinal. Die anderen Schweizer sind ausgeschieden.

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré rangen im Viertelfinal Michala Kvapilova und Michaela Kubickova aus Tschechien 21:15, 18:21, 15:13 nieder. Im Kampf um den Final-Einzug treffen die Schweizerinnen am Samstag auf die Polinnen Kinga Wojtasik und Katarzyna Kociolek.

Im Achtelfinal hatten sich Heidrich/Vergé-Dépré ebenfalls in 3 Sätzen durchgesetzt. Gegen die Deutschen Kim Behrens/Cinja Tillmann resultierte ein 21:16, 21:23, 15:11-Sieg.

Erster Halbfinal seit Mai 2018

Für Heidrich und Vergé-Dépré kommt der Halbfinal-Einzug einem Befreiungsschlag gleich. Nach einem Bandscheibenvorfall und einer langen Pause von Heidrich vor gut einem Jahr fand das Duo in dieser Saison den Tritt lange nicht. In Moskau bestreiten sie ihren ersten Halbfinal an einem internationalen Turnier seit Mai 2018.

Live-Hinweis

Den Halbfinal von Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré an der EM in Moskau gegen die Polinnen Kinga Wojtasik/Katarzyna Kociolek sehen Sie am Samstag ab 10:00 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Frühes Out für Hüberli/Betschart

Eine Enttäuschung setzte es für Tanja Hüberli und Nina Betschart ab. Nach dem 3. Platz in ihrer Gruppe mussten die Vorjahresfinalistinnen am Freitagmorgen im Sechzehntelfinal gegen Katarina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig ran und unterlagen 20:22, 21:19, 13:15.

Heidrich/Gerson unterliegen Mol/Sörum

Bei den Männern schied mit Adrian Heidrich/Mirco Gerson das letzte Schweizer Duo in den Achtelfinals aus. Der Zürcher und der Berner mussten sich den topgesetzten Norwegern Anders Mol/Christian Sörum mit 14:21, 24:26 geschlagen geben.

Nico Beeler und Marco Krattiger schieden in den Sechzehntelfinals aus. Sie verloren gegen die Niederländer Christiaan Varenhorst und Steven van de Velde mit 15:21 und 13:21.

Sendebezug: Nachmittagsbulletin auf Radio SRF 3 vom 08.08.2019 um 16:05 Uhr.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.