Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Beachvolley-EM in Russland Hoffen auf ein Ende der «Leder»-Serie

Am Montag startet die Beachvolleyball-Europameisterschaft in Moskau. Hüberli/Betschart haben das Podest im Visier.

Wollen an der EM hoch hinaus: Nina Betschart (l.) und Tanja Hüberli.
Legende: Wollen in Russland hoch hinaus Nina Betschart (l.) und Tanja Hüberli. Keystone

Zum 5. Mal findet die Beachvolley-EM in Russland statt (5. bis 11. August). Mit dabei ist auch das zurzeit stärkste Schweizer Frauen-Duo Nina Betschart und Tanja Hüberli.

Bei der EM-Hauptprobe am Major-Turnier in Wien zeigten die Schweizerinnen eine solide Leistung. Im Viertelfinal wurde das Duo von den kanadischen Weltmeisterinnen Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes jedoch klar geschlagen und beendete das Turnier auf Platz 5.

EM-Silber im Vorjahr

Auch in den Wettkämpfen zuvor hatte es nicht für das Podest gereicht. Gleich zweimal musste sich das Duo mit der «ledrigen» Medaille begnügen: Rang 4 an der WM in Hamburg Anfang Juli, Rang 4 am World-Tour-Turnier in Gstaad.

Legende: Video Aus dem Archiv: 4. Platz für Hüberli/Betschart in Gstaad abspielen. Laufzeit 02:32 Minuten.
Aus sportaktuell vom 14.07.2019.

Nun wollen die amtierenden Schweizer Meisterinnen an der EM endlich wieder aufs Podest. Vor einem Jahr holten sie sich in den Niederlanden bereits die EM-Silbermedaille.

Heidrich/Vergé-Dépré auf dem Vormarsch

Für Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré reichte es in dieser Saison noch zu keinem Top-Resultat. Ihre Leistungen stimmen aber zuversichtlich, wenn man bedenkt, dass sich Heidrich im vergangenen Jahr noch einer Rückenoperation unterziehen musste.

Das Schweizer Tandem befindet sich auf dem Weg zurück an die Weltspitze – ein Platz in den vorderen Rängen an der EM wäre für Heidrich/Vergé-Dépré eine Bestätigung.

Heidrich/Gerson für einen Exploit bereit

Für eine Überraschung bei den Männern könnte das Duo Adrian Heidrich und Mirco Gerson sorgen. Die beiden überzeugten in Wien und schafften es gar in den Viertelfinal des Fünfsterne-Turniers, eine Premiere.

Durchsetzen möchten sich auch Nico Beeler und Marco Krattiger. Nach verpasster WM-Teilnahme in Hamburg fehlen ihnen wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation. Diese gilt es nun in Moskau zu holen.

Schweizer Duos an der Beachvolley-EM

FrauenMänner
Nina Betschart/Tanja HüberliAdrian Heidrich/Mirco Gerson
Joana Heidrich/Anouk Vergé-DépréNico Beeler/Marco Krattiger
Laura Caluori/Dunja Gerson

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 02.08.2019 16:04 Uhr