Zum Inhalt springen
Inhalt

Beachvolleyball in Gstaad Männer-Titel geht an Norwegen

Das norwegische Duo Mol/Sörum hat das Major-Turnier in Gstaad gewonnen und den grössten Sieg seiner Karriere gefeiert.

Legende: Video Norweger jubeln im Saanenland abspielen. Laufzeit 02:23 Minuten.
Aus sportaktuell vom 14.07.2018.

Nach mehreren Medaillengewinnen an Junioren-Titelkämpfen gelten der 21-jährige Anders Mol und der ein Jahr ältere Christian Sörum seit geraumer Zeit als Team der Zukunft. Nun haben sie den Durchbruch bereits früher als erwartet geschafft. In ihrem ersten Final auf höchster Ebene liessen die zwei unbeschwert aufspielenden Jungspunde den routinierten Spaniern Pablo Herrera und Adrian Gavira keine Chance.

Erster Turniersieg Norwegens seit 20 Jahren

Mol/Sörum sicherten Norwegen im Berner Oberland den ersten Turniersieg auf der World Tour seit 20 Jahren. Sie sind zudem das drittjüngste Siegerteam in der Geschichte der World Tour. «Ich habe keine Worte. Es ist unfassbar, was hier geschieht», kommentierte der zwei Meter grosse Anders Mol, der im Final mit acht Blockpunkten für den Unterschied gesorgt hatte.

Bereits vor dem Final war klar, dass in Gstaad nach den Schweizern Heuscher/Kobel (2004) und den Deutschen Brink/Reckermann (2009) erst zum dritten Mal in 18 Jahren ein europäisches Team zuoberst auf dem Podest stehen würde. Die Favoritenrolle hatte jedoch eher den Spaniern gehört. Doch den Europameistern von 2013 fehlte an ihrem 100. Turnier auf der World Tour am Ende einer langen Woche die Frische.

Heidrich/Gerson beste Schweizer

Als bestes Schweizer Team hatten Adrian Heidrich und Mirco Gerson das Turnier im 9. Rang abgeschlossen. Am Sonntag geht der Event – einer von nur drei der höchsten Kategorie in diesem Jahr – mit den Finalspielen der Frauen zu Ende.

Programm-Hinweis

Die Final-Spiele der Frauen zeigen wir Ihnen am Sonntag ab 10:00 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.07.2018, 17:30 Uhr