Zum Inhalt springen
Inhalt

EM in den Niederlanden Hüberli/Betschart stehen im Viertelfinal

Legende: Video Starker Auftritt von Hüberli/Betschart abspielen. Laufzeit 01:08 Minuten.
Aus sportaktuell vom 19.07.2018.
  • Tanja Hüberli und Nina Betschart drehen nach verlorenem Startsatz auf und schaffen den Sprung unter die letzten Acht souverän.
  • Für Anouk und Zoé Vergé-Dépré bedeuten die Achtelfinals hingegen Endstation.
  • Nico Beeler und Marco Krattiger stehen dank Schützenhilfe als Gruppensieger fest. Ihr Achtelfinal findet erst am Samstag statt.

Tanja Hüberli und Nina Betschart mussten sich den Achtelfinalsieg gegen Karla Borger/Margareta Kozuch hart erarbeiten. In einer engen Partie gerieten die an Nummer 5 gesetzten Schweizerinnen ins Hintertreffen, konnten in der Folge aber zulegen.

Am Ende schlugen sie das deutsche Duo (Nummer 7 des Turniers) 18:21, 21:16, 15:9. Der Viertelfinal findet bereits am Freitag statt.

Vergé-Dépré-Schwestern ausgeschieden

Für Zoé und Anouk Vergé-Dépré endete das Turnier dagegen in den Achtelfinals. Die beiden Schwestern verloren gegen die Einheimischen Sanne Keizer/Madelein Meppelink deutlich mit 16:21, 14:21. Zuvor hatten die Bernerinnen in der ersten K.o.-Runde die Italienerinnen Marta Menegatti/Laura Giombini 21:16, 21:18 bezwungen.

Beide Männer Duos in der K.o.-Runde

Im Turnier der Männer qualifizierten sich beide Schweizer Duos für die K.o.-Phase. Nico Beeler/Marco Krattiger stehen trotz einer Niederlage im dritten Spiel gegen die Serben Lazar Kolaric/Stefan Basta als Gruppensieger in den Achtelfinals vom Samstag. Die beiden profitierten davon, dass auch die Italiener Paolo Nicolai/Daniele Lupo ihr letztes Gruppenspiel verloren.

Am Freitag bestreiten Mirco Gerson/Adrian Heidrich den Sechzehntelfinal, nachdem sie im letzten Gruppenspiel den ersten Sieg gefeiert haben. Die nächsten Gegner der beiden Schweizer Duos stehen noch nicht fest.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 18.07.2018, 22:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.