Zum Inhalt springen

Header

Audio
Licht und Schatten an der Beachvolleyball-EM in Lettland
abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Inhalt

Frauen an EM im Beachvolley Hüberli/Betschart überraschend früh out

Die Turniernummer 1 scheitert an der EM im lettischen Jurmala im Achtelfinal. Heidrich/Vergé-Dépré stehen derweil im Viertelfinal.

Überraschend früh ist die Europameisterschaft für das Schweizer Beachvolleyball-Duo Tanja Hüberli und Nina Betschart zu Ende gegangen. Die topgesetzten Schweizerinnen unterlagen im Achtelfinal dem deutschen Duo Kim Behrens und Cinja Tillmann mit 18:21, 15:21.

Die Schweizerinnen hatten in den beiden Gruppenspielen davor keinen Satz abgegeben und galten an der EM im lettischen Jurmala als grösste Hoffnungsträgerinnen der Schweizer Delegation. Nun müssen die EM-Zweiten von 2018 und WM-Vierten von 2019 frühzeitig die Heimreise antreten.

Tanja Hüberli.
Legende: Muss bereits die Koffer packen. Tanja Hüberli. Freshfocus

Heidrich/Vergé-Dépré im Viertelfinal

Für den Viertelfinal qualifiziert haben sich hingegen Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré. Die Turniernummer 3 musste am Freitag den Umweg über den Sechzehntelfinal nehmen. Diesen gewannen die Schweizerinnen gegen die Polinnen Jagoda Gruszczynska/Aleksandra Wachowicz 21:17, 21:10.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den Viertelfinal des Schweizer Duos Heidrich/Vergé-Dépré gegen die Deutschen Kozuch/Ludwig am Samstag ab 12:55 Uhr im Live-Stream auf srf.ch/sport.

Auch im Achtelfinal am Nachmittag gegen das niederländische Duo Sanne Keizer/Madelein Meppelink setzten sich die Schweizerinnen in 2 Sätzen durch. Im ersten Durchgang musste das Schweizer Duo Überzeit leisten, am Ende resultierte aber ein 26:24, 21:16-Erfolg.

SRF zwei, sportflash, 17.09.2020 20:25 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen