Zum Inhalt springen

Header

Audio
Licht und Schatten an der Beachvolleyball-EM in Lettland
abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Inhalt

Männer an EM im Beachvolley Beide Schweizer Duos im Achtelfinal

An der EM in Jurmala qualifizieren sich Gerson/Heidrich direkt, Breer/Krattiger über einen Umweg für den Achtelfinal.

Nach den Unwettern vom Donnerstag durfte das Schweizer Beachvolleyball-Tandem Mirco Gerson/Adrian Heidrich einen Tag verspätet sein 2. Gruppenspiel an der Europameisterschaft in Angriff nehmen. Die Turniernummern 12 konnten gegen das belarussische Team Aliaksandr Dziadkou/Pavel Piatrushka den 2. Sieg einfahren.

Beim 21:19, 21:19 waren beide Sätze zwar umkämpft, die Schweizer blieben aber erstmals ohne Satzverlust. Damit qualifizierten sie sich direkt für die Achtelfinals, die auf den Samstag angesetzt sind.

Mirco Gerson und Adrian Heidrich.
Legende: Sind auf Kurs Mirco Gerson und Adrian Heidrich. Keystone/Archiv

Breer/Krattiger ziehen nach

Das 2. Schweizer Männer-Duo Florian Breer/Marco Krattiger musste nach der Auftaktniederlage vom Donnerstag am Freitag zweimal ran. Am Morgen kamen sie im 2. Gruppenspiel gegen das einheimische Tandem Ardis Betritis/Arnis Relins zu einem ungefährdeten 21:14, 21:13-Sieg und qualifizierten sich doch noch für die K.o.-Phase.

Am Nachmittag dann mussten Breer/Krattiger gleich noch ihren Sechzehntelfinal austragen: Gegen dasselbe belarussische Team wie ihre Schweizer Kollegen durften sie ebenfalls nach 2 Sätzen jubeln (21:16, 21:19) und stehen im Achtelfinal. Dort treffen sie am Samstag auf die Niederländer Christiaan Varenhorst/Steven van de Velde.

So funktioniert der Modus

Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern sind 32 Duos dabei. In den 8 Pools à 4 Teams pro Geschlecht qualifizieren sich die Gruppensieger direkt für die Achtelfinals. Die Gruppenzweiten und -dritten stehen im Sechzehntelfinal.

SRF zwei, sportflash, 14.09.2020 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen