Zum Inhalt springen

Header

Video
Mixed-Staffel: Rennbericht
Aus sportaktuell vom 13.02.2020.
abspielen
Inhalt

Beim Auftakt zur WM in Antholz Favorit Norwegen gewinnt Mixed-Staffel – Schweiz auf Platz 10

Die Skandinavier liefen wie erwartet zu WM-Gold. Das Schweizer Team hielt lange gut mit, fiel zum Schluss aber ab.

Lange hielt die Schweizer Mixed-Staffel die Hoffnung auf eine WM-Medaille beim Auftakt zur Biathlon-WM in Antholz (ITA) am Leben. Selina Gasparin übergab als 3. an Lena Häcki, die nach ihrem Einsatz mit 20 Sekunden Rückstand auf das Podest auf Zwischenrang 4 lag.

Wiestner muss (zu) viel riskieren

Benjamin Weger konnte sich auf diesem Rang halten, doch der Rückstand auf Platz 3 wuchs auf 30 Sekunden an. Schlussläufer Serafin Wiestner musste bei seinem Lauf viel Risiko eingehen, um noch in den Kampf um die Medaillen einzugreifen – und der Schuss ging nach hinten los.

Wiestner verausgabte sich in der Loipe früh und büsste dafür beim Stehendanschlag mit 2 Strafrunden. Letztlich beendete das Schweizer Quartett den Bewerb auf dem 10. Rang mit 1:50 Minuten Rückstand.

Video
Gasparin: «Alle sind ein wenig enttäuscht»
Aus Sport-Clip vom 13.02.2020.
abspielen

Sowieso wäre es für eine Schweizer WM-Medaille äusserst eng geworden: Die Sieger aus Norwegen sowie das Verfolger-Quartett aus Italien und das Überraschungsteam aus Tschechien fuhren ihre Positionen nach dem letzten Wechsel souverän ins Ziel.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Rohr  (René Rohr)
    Als Biathlon verwöhnter Deutscher möchte ich der schweizer Leistung allerhöchsten Respekt zollen.
    Ja die Männer sind leider noch nicht so stark aufgestellt wie die Frauen, aber ich denke in nicht allzu ferner Zukunft kann da was richtig grosses entstehen.
    Und den Frauen traue ich ganz sicher eine Medaille bei dieser WM zu!
    Wenn es richtig gut läuft...
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Das ist nicht Überraschend das es die Männer vermasseln. Sie bringen ei fach keine Leistung dieses Jahr. Ganz anders die Frsuen die Widder gezeigt haben das sie Weltklasse sind
    1. Antwort von Markus Hunziker  (MH1)
      Ein Widder war auch am Start?
  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Die Herren sind leider nicht so gut aufgestellt wie die Damen, aber die Resultate lässt hoffen, das sich dies in der Zukunft verbessern wird.