Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Zieleinlauf mit Lena Häcki
Aus sportlive vom 26.01.2019.
abspielen
Inhalt

Biathlon in Antholz Häcki bestätigt guten Lauf in der Verfolgung

Lena Häcki lässt in Antholz mit Platz 9 aufhorchen. Bei den Männern rehabilitiert sich Benjamin Weger.

Vor 20'000 Zuschauern in Antholz freuten sich in der Verfolgung der Frauen über 10 km die Einheimischen. Mit der Gesamtführenden Dorothea Wierer (1.) und Lisa Vittozzi (3.) schafften es zwei Italienerinnen auf das Podest.

Den Doppelsieg in der Südtiroler Biathlon-Hochburg verhinderte Laura Dahlmeier als Zweite. Die Deutsche profitierte von je einer Strafrunde Wierers und Vittozzis beim letzten Schiessen.

Häcki macht 11 Ränge gut

Lena Häcki lief in dieser Saison bereits zum vierten Mal in die Top 10. Sie arbeitete sich mit nur 2 Schiessfehlern vom 20. auf den 9. Rang vor. In der Verfolgung verbessert sich die Zentralschweizerin regelmässig, insgesamt machte sie in mittlerweile 5 Rennen dieser Saison im Vergleich zum Sprint 55 Plätze gut.

Lena Häcki
Legende: Verbesserte sich in ihrer Lieblingsdisziplin Lena Häcki. imago

Marketa Davidova, die tschechische Siegerin des Sprints, blieb am Samstag chancenlos. Sie kam mit 4 Schiessfehlern und einer mässigen läuferischen Leistung noch auf den 14. Platz.

Bö siegt erneut

Bei den Männern über 12,5 km war an Johannes Thingnes Bö erneut kein Vorbeikommen. Der Norweger konnte sich 3 Strafrunden leisten und kam mit einem Vorsprung von knapp 37 Sekunden dennoch als Erster ins Ziel.

Hinter Bö klassierte sich ein französisches Quartett, wobei eine starke Leistung an den Schiessständen Antonin Guigonnat zum 2. Platz verhalf. Simon Desthieux musste im Sprint um Rang 3 Quentin Fillon Maillet den Vortritt lassen.

Weger bester Schweizer

Der St. Galler Martin Jäger, der am Freitag mit Platz 14 überrascht hatte, traf 7 von 20 Scheiben nicht und musste 7 Mal in die Strafrunde. Er wurde nur 36. Den umgekehrten Weg ging sein Walliser Teamkollege Benjamin Weger, der das Rennen als 35. in Angriff nahm und als 13. beendete.

Benjamin Weger
Legende: Grund zur Freude Benjamin Weger steigerte sich im Vergleich zum Sprint. Keystone

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.01.2019, 13:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Da können unser Herren bei Häcki , was das schiessen anbelangt , viel abschauen, schnell und Mutig schiesst sie und auch noch viel besser als in der Vergangenheit. Bravo Lena du gefällst mir, weiter so und Du wirst bald dein erstes Podest erreichen , Morgen, oder er weiss vielleicht auch an der WM, das Potential hast Du allemal!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen