Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Männer-Sprint
Aus Sport-Clip vom 08.01.2021.
abspielen
Inhalt

Biathlon-Sprints in Oberhof Weger läuft in die Top 10, Norweger dominieren

  • Benjamin Weger schiesst im Sprint von Oberhof fehlerfrei. Der Lohn ist eine Top-10-Klassierung.
  • Die Norweger sind eine Klasse für sich und belegen die ersten 3 Plätze.
  • Auch im Frauenrennen geht Platz 1 nach Norwegen.

Nach dem 2. Schiessen, das er ebenfalls mit 5 Treffern absolvierte, lag Benjamin Weger noch auf Rang 6 – nur 3 Sekunden hinter Position 4. Doch statt Plätze zu gewinnen, verlor der Walliser noch ein paar. Weger wurde schliesslich Neunter und erreichte damit nach Platz 4 im Sprint in Kontiolahti (FIN) zum 2. Mal in diesem Winter eine Top-10-Klassierung.

Video
Weger: «Im Grossen und Ganzen bin ich zufrieden»
Aus Sport-Clip vom 08.01.2021.
abspielen

Jeremy Finello (50.) und Serafin Wiestner (54.) sind am Samstag in der Verfolgung ebenfalls mit von der Partie.

Der Kampf um die Podestplätze war eine norwegische Angelegenheit. Johannes Thingnes Bö sicherte sich den Sieg dank einer überragenden Leistung in der Loipe. Trotz eines Schiessfehlers blieb er vor seinem Bruder Tarjei Bö (+10,8) und Sturla Lägreid (+21,6), die beide alle 10 Scheiben trafen.

5 Schweizerinnen in der Verfolgung am Start

Nach zuletzt 3 Enttäuschungen im Sprint konnte sich Selina Gasparin in Oberhof in dieser Disziplin etwas rehabilitieren. Die Schweizer Teamleaderin klassierte sich trotz zweier Schiessfehler auf dem 23. Rang. Besser war sie in dieser Saison einzig beim Auftakt in Kontiolahti (17. im Sprint) gewesen.

Hinter Selina Gasparin qualifizierten sich auch Aita Gasparin (29.), Lena Häcki (36.), Irene Cadurisch (47.) und Elisa Gasparin (50.) für die Verfolgung der besten 60 vom Samstag. Den Sieg sicherte sich dank 10 Treffern und der zweitbesten Zeit in der Loipe überlegen die Norwegerin Tiril Eckhoff. Für sie ist es bereits der 4. Saisonerfolg.

Video
Zusammenfassung Frauen-Sprint
Aus Sport-Clip vom 08.01.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 8.1.20, 14:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen