Biathlon-Staffel zum Auftakt Neunte

Die Schweizer Biathleten haben in der Mixed-Staffel zum Weltcup-Auftakt im schwedischen Östersund den 9. Platz belegt. Den 1. Sieg der neuen Saison holte Russland vor Norwegen und Tschechien.

Video «Biathlon: Mixed-Staffel in Östersund» abspielen

Biathlon: Mixed-Staffel in Östersund

2:34 min, aus sportpanorama vom 25.11.2012

Benjamin Weger, Simon Hallenbarter und die Schwestern Elisa und Selina Gasparin verloren auf die Sieger aus Russland gut 2 Minuten. Auf das Podest fehlte dem Quartett, das die beste Weltcup-Klassierung einer Schweizer Mixed-Staffel realisierte, 1:30 Minuten.

Weger mit Problemen im Schiessstand

Einen grossen Teil des Zeitverlusts verschuldete ausgerechnet Benjamin Weger. Der Teamleader, der nach den einwandfreien Leistungen der Gasparin-Schwestern die 3. Ablösung lief, liess im Liegendschiessen zunächst 2 Scheiben stehen. Mit den 3  erlaubten Nachladern, die je rund 15 Sekunden in Anspruch nehmen, verfehlte er das Ziel erneut.

Hallenbarter mit bester Schiessleistung

Nach den insgesamt 5 Fehlschüssen musste er die 2 restlichen Scheiben mit 2 Strafrunden (je ca. 25 Sekunden) kompensieren. Im Stehendschiessen blieb der Walliser dann fehlerfrei. Schlussläufer Hallenbarter zeigte mit bloss einem Nachlader die beste Schiessleistung im Schweizer Team.