Zum Inhalt springen

Header

Video
Weger läuft in Östersund in die Top 5
Aus Sport-Clip vom 04.12.2019.
abspielen
Inhalt

Biathlon-Weltcup in Östersund Weger mit starkem 5. Rang – Fourcade schlägt Bö deutlich

Benjamin Weger klassiert sich im schwedischen Östersund über 20 km in den Top 5. Frankreich feiert einen Vierfach-Sieg.

Benjamin Weger zeigte 3 Tage nach dem enttäuschenden 47. Rang im Sprint über 10 km eine eindrückliche Reaktion. Im schwedischen Östersund lief der Walliser im Einzelrennen über 20 km mitten in die Weltspitze und wurde 5.

Starke Schiessleistung

Die Basis zum Top-Resultat legte Weger beim Schiessen. Einzig im ersten von vier Schiessen unterlief dem 30-Jährigen ein Fehler, was eine Strafminute zur Folge hatte. 19 seiner 20 Schüsse fanden das Ziel. Weger liess im Ziel auch Gesamtweltcupsieger Johannes Bö hinter sich. Der Norweger beendete den Wettkampf nach zwei Schiessfehlern auf Rang 10.

Benjamin Weger.
Legende: Überzeugte über 20 km Benjamin Weger. Freshfocus

Die weiteren Schweizer Mario Dolder (51.), Jeremy Finello (58.), Serafin Wiestner (89.) und Joscha Burkhalter (97.) verpassten einen Exploit deutlich.

Franzosen eine Klasse für sich

Kein Vorbeikommen war am Mittwoch an den Franzosen. Trotz eines Fehlschusses im letzten Stehendschiessen sicherte sich Martin Fourcade seinen ersten Saisonsieg. Der siebenfache Gesamtweltcupsieger unterstrich somit seine Ambitionen, Bö in dieser Saison wieder an der Spitze des Gesamtklassements abzulösen.

Auf dem Podest befand sich Fourcade in bester französischer Gesellschaft. Mit einem Rückstand von 12,7 Sekunden wurde Simon Desthieux Zweiter. An dritter Position folgte mit Quentin Fillon Maillet ein weiterer Landsmann von Fourcade. Émilien Jaquelin machte den Vierfachsieg der Franzosen perfekt.

Sendebezug: srf.ch/sport, Webonly-Livestream, 04.12.2019, 16:10 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Die Franzosen hatten heute Raketen an den Füssen, sonst wäre weger auf dem odest gelandet. Super Leistung., leider ist er im Schweizer Team alleine auf weiter Flur! Finello hat alles beim letzten Schiessen vermasselt. Die andern haben extrem schlecht geschlossen. Auch wenn es das erste WC Rennen war Joshua Burkhalter 9 Fehlsüsse auf 20 Schuss und mehr als 5 Minuten Rückstand in der Laufzeit ist nicht WC würdig. Wiestner schliesst fast Nahtlos an seine Katastrophen Saison vom letzten Jahr an.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Erich Singer  (liliput)
      Mit ihrem Kommentar schliessen sie sich fast nahtlos einem gewissen M.Kohler über die Alpinen an! Vielleicht hilft hier eine gewisse Bescheidenheit insbesondere wenn man weiss das schweizer Leistungsträger in dieser Sportart sehr dünn gesät sind.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Super Franzosen und ein toller 5.Platz von Weger, Bravo!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen