Zum Inhalt springen

Header

Video
WM in Pokljuka: Gold für Eckhoff und Jacquelin
Aus Sport-Clip vom 14.02.2021.
abspielen
Inhalt

Einzel-Verfolgung Biathlon-WM Eckhoff doppelt in der Verfolgung nach – Häcki verpasst Top 10

Tiril Eckhoff (NOR) gewinnt an der Biathlon-WM nach ihrem Sieg im Sprint auch in der Verfolgung. Lena Häcki wird als beste Schweizerin 12.

Tiril Eckhoff hat in der Verfolgung über 10 km an der Biathlon-WM in Pokljuka (SLO) nachgedoppelt. Die Norwegerin, die bereits den Sprint für sich entschieden hatte, setzte sich auch in der Verfolgung durch.

Die Entscheidung fiel im letzten Schiessen. Während Eckhoff fehlerfrei blieb, verfehlte ihre erste Verfolgerin Anais Chevalier (FRA) eine Scheibe. Die Zweitplatzierte vom Sprint verlor noch einen Rang und klassierte sich am Ende auf Rang 3.

Den 2. Platz sicherte sich Lisa Theresa Hauser. Die Österreicherin, als 9. ins Rennen gestartet, hatte nur einen Fehlschluss zu verzeichnen und sicherte sich ihre 2. Medaille in Pokljuka. Titelverteidigerin Dorothea Wierer (ITA) räumte alle Scheiben ab und stiess von Position 20 noch bis auf Platz 4 vor.

Häcki verpasst Top 10

Lena Häcki hat nach ihrer starken Leistung im Sprint einen weiteren Exploit verpasst. Bereits beim 1. Schiessen verfehlte die Engelbergerin 2 Mal die Scheibe und fiel zurück.

Wie auch Selina Gasparin leistete sie sich am Ende 3 Schiessfehler. Während Häcki gegenüber dem Sprint 5 Ränge verlor und sich schliesslich als 12. klassierte, verteidigte Gasparin ihren 15. Platz.

Elisa und Aita Gasparin rangieren auf dem 28. und 35. Rang und holen damit Weltcup-Punkte.

So geht's weiter

Am Dienstag sind die Frauen mit dem Einzel-Rennen über 15 km an der Reihe. Für die Männer geht es am Mittwoch mit dem Einzel-Wettkampf über 20 km weiter. Beide Rennen gibt es live auf SRF zwei oder in der Sport App zu sehen. Die Biathlon-WM im Nordwesten Sloweniens dauert noch bis am 21. Februar.

Die Biathlon-WM bei SRF

WANN
WAS
WO IM SRF-PROGRAMM
Sonntag, 21. Februar
12:30 Uhr
Massenstart Frauen
SRF zwei & Sport App
Sonntag, 21. Februar
15:15 Uhr
Massenstart MännerSRF zwei & Sport App

SRF info, sportlive, 14.02.2021, 15:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Zurbuchen  (drpesche)
    Weiss jemand, wie die Bedingungen für den Start im Massenstart-Rennen sind?
    1. Antwort von Thomas F. Koch  (dopp.ex)
      Startberechtigt sind je die 25 Besten des Gesamtweltcups. Die übrigen fünf Startplätze werden an die Athletinnen/Athleten mit den meisten an der jeweiligen Weltcupveranstaltung (in diesem Fall an der WM) gesammelten Punkten vergeben, die (logischerweise) nicht schon zur erstgenannten Gruppe gehören.
    2. Antwort von René Ruf  (RenéR)
      @Herr Koch Im WC triff
    3. Antwort von René Ruf  (RenéR)
      @Herr Koch Im WC trifft dies zu. Hingegen bei einer WM ist dies anders. Startberechtigt im Massenstart sind alle Medaillengewinner. Hinzu kommen alle anderen bis zum 15.Rang in der WC-Wertung. Im "besten" Fall rücken dann noch maximal 15 AthletInnen ins Starterfeld, welche während der WM die dazu benötigten WC-Punkte gesammelt haben. Lena Häcki und Selina Gasparin haben dies jetzt schon praktisch auf sicher. Benjamin Weger kann dies nur noch mit einem sehr guten Rang im Einzel erreichen.