Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach schwachem Auftakt Weger gelingt im Sprint eine Reaktion

Nach Platz 46 im Einzelrennen vom Donnerstag läuft Benjamin Weger in Pokljuka im Sprint auf Rang 12.

Den Saisonauftakt am Donnerstag im slowenischen Pokljuka hatte sich Benjamin Weger sicher anders vorgestellt. Im Einzelrennen über 20 km leistete sich der Oberwalliser 4 Schiessfehler und musste sich schliesslich mit dem 46. Platz zufrieden geben.

24 Stunden später gelang Weger die erhoffte Reaktion. Im Sprint über 10 km verzeichnete er nur im Liegendanschlag einen Fehler und erreichte das Ziel mit einem Rückstand von 46,5 Sekunden auf Platz 12. Die anderen Schweizer verpassten die Weltcup-Punkte. Serafin Wiestner (2 Fehler) wurde 41., Mario Dolder (3) 61. und Jeremy Finello (4) 87.

Bö siegt trotz Fehler

Einzel-Olympiasieger Johannes Thingnes Bö feierte seinen 23. Weltcup-Sieg. Der Norweger blieb trotz einer Strafrunde vor den beiden fehlerlosen Antonin Guigonnat aus Frankreich und Alexander Loginow aus Russland.

Für die Männer steht am Sonntag noch das Verfolgungsrennen auf dem Programm, für das aus Schweizer Sicht Weger und Wiestner qualifiziert sind. Die Frauen absolvieren den Sprint am Samstag und am Sonntag ebenfalls die Verfolgung der besten 60.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Dolder verlor noch in der letzten Runde 9 Ränge, einfach schwach diese Mannschaftsleistung einmal wieder. Nur Weger konnte einigermaßen Überzeugen, leider die alte Schwäche, Fehlschuss im Liegend und er Verlor wieder einige Ränge in der Schlussrunde. Eigentlich sollte die Quali für den Verfolger das Minimal ziel sein für alle 4. da ist Dolder auf dem Weg zu einem Top 10 Platz und vermasselt wie so oft alles im letzten schießen. Wieso gibt es da keine Fortschritte?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Zürcher (DaniZ)
      Herr Röthenmund, Sie kritisieren häufig und scharf, was man darf, aber bitte korrekten Fakten und nicht schlechter als effektiv. B. Weger verlor auf der Schlussrunde rund 10 sec auf den Sieger aber keinen Rang, bitte konsultieren Sie die Website der IBU, Datencenter, Race-Analyse. Dito bei M. Dolder, nach dem Shooting 2 auf Rang 60 und am Ziel Rang 61, also 1 Rang verloren und nicht 9 Ränge.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
      Gut Boe war auf der Schlussrunde nicht der schnelsste. Ich weiss nur das er bei seiner Durchgsnszeit 5. Wahr und im Zei 11.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
      Doch ich bin Sportler genug um Kritik einstecken zu können und sie anzunehmen, denn wenn man austeilt muss man einstecken können. ;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen