Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Biathlon Frauen
Aus Sport-Clip vom 07.03.2021.
abspielen
Inhalt

Schweizer nicht in den Top 20 Eckhoff nicht zu schlagen – Bö-Doppelsieg bei den Männern

Tiril Eckhoff läuft in der Verfolgung von Nove Mesto zu einem Start-Ziel-Sieg. Tarjei Bö gewinnt bei den Männern.

Bei ihrem ungefährdeten Start-Ziel-Erfolg in der Verfolgung von Nove Mesto (CZE) leistete sich die vierfache Weltmeisterin Tiril Eckhoff drei Fehler und hatte am Schluss dennoch 24 Sekunden Vorsprung auf die zweitplatzierte Denise Herrmann aus Deutschland. Rang drei sicherte sich Marte Olsbü Röiseland aus Norwegen mit 29 Sekunden Rückstand auf ihre Landsfrau.

Mit dem zehnten Saisonerfolg baute Eckhoff ihre Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Die kleine Kristallkugel in der Verfolgung ist ihr nicht mehr zu nehmen, diejenige im Sprint ergatterte sie bereits am Samstag.

Selina Gasparin mit Steigerung

Beste Schweizerin war Selina Gasparin auf Platz 22. Sie verbesserte sich im Vergleich zum Sprint um 26 Plätze. Weltcup-Punkte gab es auch für Irene Cadurisch (32.). Aita Gasparin (41.) verzeichnete bei den letzten beiden Schiessen je zwei Fehler und erreichte die Top 40 wie ihre Schwester Elisa (50.) nicht.

Bruder-Doppelsieg bei den Männern

Bei den Männern über 12,5 km gab es einen Doppelsieg der norwegischen Bö-Brüder. Für einmal setzte sich Tarjei, der nur einen Schiessfehler verzeichnete, gegen seinen Bruder Johannes Thingnes durch. Simon Desthieux (FRA), der Sieger des Sprints, komplettierte das Podest.

Benjamin Weger machte im Vergleich zum Samstag 10 Plätze gut und klassierte sich als bester Schweizer auf Rang 26.

SRF zwei, sportlive, 07.03.2021, 11:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen