Zum Inhalt springen

Header

Video
Die letzten Meter für Eckhoff auf dem Weg zum Sieg
Aus Sport-Clip vom 12.03.2021.
abspielen
Inhalt

Sprint in Nove Mesto Eckhoff macht das halbe Dutzend voll – kein Schweizer Exploit

Tiril Eckhoff gewinnt in Nove Mesto zum 6. Mal in Serie einen Sprint-Wettkampf. Selina Gasparin wird als 18. beste Schweizerin.

Gegen Tiril Eckhoff ist im Sprint in dieser Saison kein Kraut gewachsen. Beim zweiten Wettkampf in Nove Mesto über 7,5 Kilometer konnte sich die Norwegerin gar einen Fehlschuss im Stehendanschlag leisten. Eckhoff erreichte das Ziel mit einer Zeit von 18:11,1 Minuten mit 6,1 Sekunden Vorsprung auf ihre ärgste Widersacherin Denise Herrmann aus Deutschland.

Dabei stellte die 30-Jährige einen inoffiziellen Rekord auf. Noch nie wurde ein Sprint-Weltcuprennen der Frauen über 7,5 km derart schnell absolviert. Komplettiert wurde das Podest von der Italienerin Dorothea Wierer, die wie Herrmann im Schiessen fehlerlos blieb.

Für Eckhoff war es bereits der 6. Triumph im Sprint in Serie. Im Weltcup stand die 30-Jährige in 5 der bisher 6 Rennen zuoberst auf dem Podium. Auch an der WM in Pokljuka hatte es an Eckhoff kein Vorbeikommen gegeben.

Keine Schweizerin in Top 10

Kein Wort um die Top-Plätze mitreden konnten die 5 gestarteten Schweizerinnen. Selina Gasparin unterlief in beiden Schiessen je ein Fehler. Dank einem guten Schlussbouquet auf der Loipe reichte es der 36-Jährigen in der Endabrechung als beste Swiss-Ski-Athletin auf Rang 18.

Selinas Schwestern Elisa (32.) und Aita Gasparin (50.) verpassten einen Exploit deutlich, qualifizierten sich aber immerhin für die Verfolgung am Samstag.

Zuschauen müssen in der Verfolgung hingegen Lena Häcki (70.) und Irene Cadurisch (71.) Die beiden mussten 4 respektive 3 Strafrunden absolvieren und verloren weit über 2 Minuten auf die Siegerin Eckhoff.

srf.ch/sport, Webonly-Livestream, 12.03.2021, 17:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kurt Gugganig  (Gugi)
    Wie grosskotziig, wieder kein "EXPLOID" wenn man das ganze Jahr nur Mittelmass ist kann man sich an Grossanlässen auch kein "EXPLOID" erwarten. Die immer gut waren, sollen sich auch an Grossanlässen ihren Lohn abholen können.