Zum Inhalt springen

Header

Audio
Faszination Biathlon: Lydia Hiernickel bricht zu neuen Ufern auf
Aus Mehr Sport vom 10.05.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 37 Sekunden.
Inhalt

Vom Langlauf zum Biathlon Lydia Hiernickel jagt die Punkte neu mit dem Gewehr

Ex-Langläuferin Lydia Hiernickel trainiert unermüdlich für den erfolgreichen Wechsel in den Biathlon-Weltcup.

Lydia Hiernickel wird sich die schmalen Langlauflatten auch in Zukunft unter die Füsse schnallen, läuft ab kommender Saison aber zusätzlich mit einem Gewehr am Rücken – um schon bald im Biathlon-Weltcup Fuss zu fassen.

Ihre guten läuferischen Voraussetzungen werden hierfür zwar wichtig sein, reichen für die erfolgreiche Gestaltung von Wettkämpfen auf höchstem Niveau aber nicht aus. Hiernickel weiss, dass sie für den Wechsel der Sportart nochmals bei «Null» beginnen muss: «Nur schon beim Abnehmen des Gewehrs vom Rücken benötige ich Zehntausende von Wiederholungen, um diesen Bewegungsablauf zu automatisieren.»

Mit bis zu 4 Trainingseinheiten am Tag will sie sich diese Routine erarbeiten. Routine, um ihrem grossen Wunsch schrittweise näher zu kommen: «Die Europameisterschaften 2023 in Lenzerheide sind mein grosses Ziel», so die Glarnerin.

Woher rührt Hiernickels Faszination für die spannende Wintersportart? Und welche Sportlerin hat den Wechsel vom Langlauf zum Biathlon bereits erfolgreich hinter sich? Erfahren Sie es im Audio-Beitrag oben.

Radio SRF 1, Bulletin von 18:45 Uhr, 10.05.2022;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen