Zum Inhalt springen

Header

Video
Starke Schweizer in Ruhpolding
Aus sportpanorama vom 20.01.2019.
abspielen
Inhalt

Zwei Top-10-Plätze Starker Schweizer Biathlon-Tag in Ruhpolding

Mit Rang 5 egalisiert Lena Häcki ihre beste Saisonleistung. Auch Benjamin Weger läuft knapp an einem Exploit vorbei.

Lena Häcki zeigte eine überzeugende Leistung im Massenstart-Rennen der Frauen. Die beiden Liegendschiessen überstand die 23-Jährige fehlerfrei. Die einzige Schweizerin am Start lag nach dem vierten Schiessen gar auf Rang 4, ehe sie auf der letzten Runde noch einen Platz einbüsste. Damit egalisierte Häcki ihr bisher bestes Saisonresultat vom Sprint in Nove Mesto.

Zur Siegerin kürte sich Franziska Preuss. Für die Deutsche war es der erste Weltcup-Sieg ihrer Karriere. Hinter ihr belegte die Norwegerin Ingrid Tandrevold Platz 2, gefolgt von der Slowakin Paulina Fialkova auf dem dritten Schlussrang.

Überflieger Johannes Bö

Der Gewinner im 15-km-Massenstart-Rennen der Männer heisst erneut Johannes Bö. Der Norweger spielte im deutschen Ruhpolding seine ganze Klasse aus und lief zu einem abgeklärten Sieg. Es war dies bereits sein neunter Saisonsieg.

Starker Auftritt von Weger

Benjamin Weger zeigte einen sehr guten Wettkampf und sicherte sich den guten 8. Platz. In der Schlussphase sah es zunächst gar nach einem Podestpatz des 29-Jährigen aus. Doch am Ende fehlten ihm die Kräfte, er musste den norwegischen Überflieger Johannes Bö ziehen lassen. Dieser gewann vor dem Österreicher Julian Eberhard und dem Franzosen Quentin Fillon Maillet.

Weger gelang ein ausgezeichneter Start in den Wettkampf. In den Liegendschiessen blieb er ohne Fehlversuch und reihte sich zwischenzeitlich auf Rang 7 ein. Der Walliser kam insgesamt mit nur einer Strafrunde durch. Während viele Athleten beim letzten Schiessen patzten, schoss Weger fehlerfrei und setzte sich in der Schlussphase für kurze Zeit gar an die Spitze.

Sendebezug: Livestream auf srf.ch/sport, 20.01.19, 12:15 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Ruf  (RenéR)
    Der 5.Rang von Lena Häcki im Massenstart-Rennen kann als Exploit bezeichnet werden. Noch nie war eine Schweizerin im Biathlon mit Massenstart so gut oder besser klassiert. Auch nicht Selina Gasparin. Obwohl Häcki in der Schlussrunde noch eine Position einbüsste, zeigte sie insbesonders auf dem letzten Kilometer, eine äusserst kämpferische Leistung & konnte sich zum Schluss gegen starke Konkurrentinnen durchsetzen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen