Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bob-EM in Winterberg Für die Schweizer hängen die Medaillen hoch

Die Schweizer Bobpiloten kämpfen in Winterberg um EM-Medaillen. Dafür müssen sie aber an den übermächtigen Deutschen vorbei.

Michael Vogt und Anschieber Sandro Michel.
Legende: Schwierig, aber nicht unmöglich Michael Vogt und Anschieber Sandro Michel. Keystone

Das erste Weltcuprennen nach der Weihnachtspause zählt gleich als Europameisterschaft. Auf dem Papier stehen die Schweizer Chancen auf Edelmetall in Winterberg gut. Immerhin standen Michael Vogt (3 Mal) und Simon Friedli (1) in der Hälfte der bisherigen Zweierbob-Rennen auf dem Podest.

Der Haken: Die drei deutschen Schlitten sind auf einer ihrer Heimbahnen immer nur sehr schwer zu bezwingen. Zudem ist der Start in Winterberg wichtiger als anderswo. Und da gehören die Schweizer nicht zu den Allerbesten.

Video
Archiv: Vogt zu Gast im Sportpanorama
Aus sportpanorama vom 06.12.2020.
abspielen

Die Letten müssen passen

Ein bisschen einfacher wird die Aufgabe durch das Fehlen des gesamten lettischen Teams wegen einiger Corona-Fälle. Die Balten dürften auch kommende Woche in St. Moritz nicht dabei sein. In den ersten 8 Rennen teilten sich die Deutschen, die Schweizer und die Letten sämtliche Podestplätze.

Im vergangenen Jahr holte Simon Friedli in Sigulda überraschend EM-Silber. Die letzten fünf Kontinentaltitel für Swiss-Sliding holte von 2010 bis 2016 der mittlerweile zurückgetretene Beat Hefti.

Live-Hinweis

Die EM in Winterberg können Sie am Wochenende im kommentierten Livestream auf srf.ch/sport und in der Sport App mitverfolgen:

Samstag, 9. Januar:

  • Zweierbob Frauen: 1. Lauf 09:15 Uhr (2. Lauf 10:45 Uhr)
  • Zweierbob Männer: 1. Lauf 14:00 Uhr (2. Lauf 15:25 Uhr)

Sonntag, 10. Januar:

  • Viererbob Männer: 1. Lauf 10:00 Uhr (2. Lauf 11:30 Uhr)

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen