Hefti und Peter kratzen an den Top 10

Die Schweizer Bobpiloten Beat Hefti und Rico Peter liegen nach den ersten beiden WM-Läufen im Zweierbob deutlich hinter den Podestplätzen zurück. Der Deutsche Francesco Friedrich führt bei seinem Heimrennen in Königssee überlegen.

Video «Peter und Hefti aus dem Medaillenrennen» abspielen

Peter und Hefti aus dem Medaillenrennen

0:39 min, vom 18.2.2017

Die Medaillenränge sind für Beat Hefti/Michael Kuonen und Rico Peter/Thomas Amrhein nach den ersten beiden Läufen beinahe nicht mehr zu erreichen. Hefti verlor in den ersten zwei Läufen 0,92 Sekunden auf den Führenden Francesco Friedrich, Peter 0,99 Sekunden.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den 3. und 4. Lauf des Zweierbob-Rennens in Königssee am Sonntag ab 10:30 im Stream auf www.srf.ch/sport.

Die erheblichen Rückstände sind indes keine grosse Überraschung: Beiden Schweizer Piloten wurde bereits im Vorfeld zur WM in Königssee mehr Chancen im Viererbob-Rennen eingeräumt.

Friedrich vor dem 4. Titel?

Alles andere als eine deutsche Führung im heimischen Eiskanal wäre eine Überraschung gewesen. Friedrichs Führung sorgt aber dennoch für Erstaunen: Der 26-jährige Sachse distanzierte die Konkurrenz um 0,52 Sekunden und mehr und darf auf den 4. WM-Titel im Zweierbob in Serie hoffen.

Auf Zwischenrang zwei liegt der Kanadier Justin Kripps vor dem deutschen Mitfavoriten Johannes Lochner (+0,63).

Rico Peter rast im Zweierbob durch den Eiskanal in Königssee. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Weltmeisterliche Kulisse Rico Peter rast durch den Eiskanal in Königssee. EQ Images