Peter und Hefti zurück - Friedrich greift nach Titel

Bei der WM in Winterberg haben die beiden Zweierbob-Piloten Rico Peter und Beat Hefti keinen optimalen ersten Tag erwischt. Die Hoffnungen auf eine Medaille müssen dennoch nicht begraben werden. Der Deutsche Francesco Friedrich liegt zur Halbzeit auf Goldkurs.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den 4. Lauf im Zweierbob an der WM in Winterberg zeigen wir Ihnen am Sonntag um 12:50 Uhr live auf SRF zwei.

Der Auftakt zur Bob-WM in Winterberg lief für die beiden Schweizer Schlitten nicht wunschgemäss. Vor allem im ersten Lauf verloren die beiden Piloten viel Zeit. Im zweiten Durchgang konnten sich beide verbessern: Rico Peter landete mit Anschieber Janne Bror van der Zijde schliesslich auf Zwischenrang 6, Beat Hefti und Alex Baumann belegen den 8. Platz.

Der Rückstand im 1. Lauf war auch wegen dem Wetter zustande gekommen. Dichter Schneefall, wechselhafte Winde und völlig unbeständige Eisverhältnisse sorgten für ungleiche Bedingungen. Weil die Favoriten tiefe Startnummern ausgewählt hatten, die Bahn im 1. Lauf aber erst gegen Ende schneller wurde, liegen einige Aussenseiter in aussichtsreicher Position.

Medaillen noch möglich

Dennoch können sich sowohl Peter wie auch Hefti noch Chancen auf eine Medaille ausrechnen. Peters Rückstand auf den drittplatzierten Letten Ugis Zalmis beträgt lediglich 15 Hundertstelsekunden. Der Zweite im Zwischenklassement, der lettische Weltcup-Leader Oskars Melbardis, ist nur 17 Hundertstel vor dem Aargauer.

Unangefochten an der Spitze liegt der Deutsche Francesco Friedrich. Seine Reserve auf Melbardis für den zweiten Tag beträgt 46 Hundertstel.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.2.2015, 15:30 Uhr